Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Wiener Stadtliga

Ostbahn XI weiterhin ohne Punkt

In der 4. Runde der Wiener Liga traf SC Ostbahn XI auf Post SV. Ostbahn XI wartet noch immer auf den ersten Punkt, während Post SV schon anschreiben konnte und nur noch auf den ersten Sieg in der neuen Saison wartet. In einem chancenreichen Spiel gewinnt Post SV auswärts bei Ostbahn XI mit 1:2 (0:1) und kann den ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft feiern.

 

Ostbahn XI ist spielbestimmend

Die Elf von Rudolf Feilbogen beginnt stark und spielbestimmend. Ostbahn XI erarbeitet sich eine Chance nach der anderen, kann aber keine dieser vielen Tormöglichkeiten in einen Torerfolg ummünzen. So ist es der Post SV, der überraschend in Führung geht. Samet Yikilmaz köpft in der 23. Minuten, nach schlechtem Defensivverhalten der Ostbahn XI, unbehelligt zur 0:1 Führung ein.

Ostbahn XI steckt nicht auf

Trotz des Rückstandes steckt die Elf von Rudolf Feilbogen nicht auf und erarbeitet sich viele Tormöglichkeiten, die Ostbahn XI allesamt nicht verwerten kann. Die Simmeringer üben Druck aus, kommen zu gefährliche Situationen und das Glück fehlt obendrauf auch noch. „Wir hatten viele Chancen, die wir nicht verwertet haben. Oft fehlt der letzte Pass, einen Elfmeter haben wir nicht bekommen, wenn du unten bist, kommt alles zusammen,“ sagt Ostbahn XI Trainer Rudolf Feilbogen nach dem Spiel.

Post SV gelingt ein weiterer Treffer

In der zweiten Halbzeit ändert sich nichts am Spiel. Ostbahn XI ist überlegt, kreiert Torchancen in Hülle und Fülle, kann diese aber nicht nutzen. Post SV beschränkt sich auf das Verteidigen und Kontern und hat Erfolg damit, denn in der 56. Minute stellt Michael Reitsamer auf 0:2. Die Nummer 10 von Post SV verwertet einen Flankenball sehenswert und baut die Führung der Gäste aus.

Hoffnung keimt auf

In der 76. Spielminute keimt nochmal Hoffnung auf. Kenan Yürük verkürzt auf 1:2 und Ostbahn XI wird stärker und stärker, erarbeitet sich Chancen, doch der Ausgleich möchte nicht gelingen. So bleibt es beim 1:2 und Post SV kann den ersten Sieg in der laufenden Saison feiern. Ostbahn XI hingegen wartet noch auf den ersten Punkt in der neuen Meisterschaft. „Wir sind im Spiel nicht schlechter, als die anderen, oftmals besser. Wir kommen zu Chancen, das ist gut, aber an der Auswertung müssen wir arbeiten. Im Moment können wir nicht zufrieden sein. Wir machen individuelle Fehler, die sofort zu Tore führen und vorne verwandeln wir unsere Chancen nicht. Ich bin mir aber sicher, dass wir unsere Punkte holen werden,“ meint SC Ostbahn XI Trainer nach dem Spiel.

 

Jürgen Liebhart

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus