betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:2 nach 0:2 - FavAC holt nach Rückstand gegen Mannswörth noch Remis!

In der 10. Runde der Wiener Stadtliga empfing der Favoritner Athletik Club den SC Mannswörth bei nebeligem Sonntagswetter. Nebel hatte in der ersten Halbzeit auch die Mannschaft von Novak Vucic ein wenig vor den Augen, ließen sie die Truppe von Wolfgang Prochaska mit 2:0 davonziehen und mussten sich in der zweiten Halbzeit etwas einfallen lassen. Dies gelang auch, man schaffte knapp 15 Minuten vor Schluss den Ausgleich. Eine offene und gute Partie, die die knapp 130 angereisten Zuschauer zu beklatschen hatten. In der Tabelle ändert sich dank des Remis für beide Mannschaften nur wenig. 

Hautzinger-Doppelpack bringt Hausherren in Bedrängnis!

Den ersten Durchgang beherrschten überwiegend die Gäste aus Niederösterreich. Man spielte gezielt und ballsicher nach vorne. Der FavAC wehrte sich zwar, wusste jedoch nicht so richtig ein Mittel gegen die sehr präsente Mannschaft von Wolfgang Prochaska. Es dauerte etwas weniger als eine halbe Stunde bis man schließlich aus der Überlegenheit auch Kapital schlagen konnte. Christian Hautzinger erzielte nach guter Aktion sein 1. Saisontor und brachte so Mannswörth in Front (28.). Mit dem Schwung durch den Führungstreffer und dem Selbstvertrauen ging es munter weiter. Kurz vor der Pause erhöhte Mannswörth, erneut durch Christian Hautzinger, auf 2:0 und stellte die Hausherren vor eine ordentliche Probe für den zweiten Durchgang. Denn bei diesem 2:0 blieb es bis zur Pause.

Remis nach Aufholjagd!

Dass es so nicht weitergehen konnte, war allen bei den Hausherren klar. Doch Novak Vucic änderte vorerst nichts an seiner Mannschaft, ließ die gleiche Elf wie in Durchgang eins auf dem Spielfeld. Dies machte sich auch bezahlt. Es dauerte nicht lange bis der FavAC wieder neue Hoffnung schöpfen konnte. Zoran Zrnzevic verkürzte nach knapp einer Stunde zum 1:2 und brachte so nochmal Richtung Schwung in die Begegnung (58.). Denn von nun an waren die Hausherren das klar bessere Team. Die Gäste versuchten irgendwie die Führung über die Zeit zu retten, hätten selber durch den einen oder anderen Angriff auch noch ein drittes Tor machen können. Dies gelang jedoch nicht und die Hausherren sollten noch einmal zuschlagen. Emre Yilmaz machte 13 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich und ließ Team und Betreuerbank jubeln (77.). Mehr als dieser Ausgleich gelang zwar nicht mehr, man konnte jedoch aufgrund des aufgeholten 0:2-Rückstands durchaus zufrieden sein.

Mit diesem Punktegewinn bleiben beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle hängen. Auf den Rängen 10 und 11 liegen die Mannschaften von Mannswörth und FavAC. Die Begegnung hatte zwei unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Durchgang waren die Gäste das bessere Team, im zweiten dann die Hausherren. Im Großen und Ganzen geht das Ergebnis in Ordnung.

 

Die Besten: Emre Yilmaz (RM), Zoran Zrnzevic (ZM) - FavAC

Christian Hautzinger (RM) - SC Mannswörth

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter