betboo - tipobet365 - yerli film izle

Optimismus in schweren Zeiten - Donaufelds Sportchef Gössinger glaubt noch an Liga-Fortsetzung!

"Der Verband wird hoffentlich versuchen, die restlichen Herbstrunden noch absolvieren lassen zu können. Es würde der Liga und den Vereinen gut tun, allen voran der Vienna." Der Sportliche Leiter des SR WGFM Donaufeld Werner Gössinger zeigt sich im Gespräch mit mir sehr optimistisch, was eine Fortsetzung der Liga ab Mitte Mai angeht. Mit Maßnahmen wie im letzten Jahr, sei eine ungefährdete Durchführung durchaus im Bereich des Möglichen. Doch auch so setze man sich beim Tabellenachten der aktuell unterbrochenen Wiener Stadtliga-Saison mit der Planung der kommenden Saison auseinander.

Individualtraining nur von kurzer Dauer!

Nach monatelangem Lauf- und Konditionstraining wollte man beim Stadtligisten durch Individualtraining wieder ein wenig Abwechslung in den Alltag eines jeden Spielers bringen. "Mit den entsprechenden Vorkehrungen und ausreichend Abstand hat das gut geklappt, jeder Spieler hat das angenommen. Mit dem jetzigen Lockdown ist das ganze aber natürlich wieder obsolet", äußert Gössinger sein Bedauern. 

Optimismus puncto Ligafortsetzung!

"Wir sind optmistisch und glauben noch daran, dass die Herbstrunde zu Ende gespielt werden kann. Speziell für die Vienna wäre es ganz wichtig, dass sie nach 2 Jahren Wiener Stadtliga dann in die Regionalliga Ost aufsteigen könnte, dort gehört sie einfach hin." Da den meisten Vereinen nur mehr 4, teilweise 5 Runden fehlen, wäre laut Sportchef Gössinger ein Restart im Mai durchaus möglich. "Am Freitag müssen alle spielberechtigten Spieler und alle aus dem Trainerteam einen Test machen, der am Samstag zum Spiel vorgelegt werden muss. Mit entsprechenden Maßnahmen, die man auch im Vorjahr gut vollzogen hat, sollte das durchaus möglich sein."

Zusammengehörigkeit geht verloren!

Durch die monatelange Abwesenheit am Platz, sei auch die Zusammengehörigkeit ein Stück weit verloren gegangen. "Im Amateurbereich hängt natürlich viel von Freiwilligen ab und diese Personen wieder zu motivieren wird alles andere als einfach. Da gilt es viel mit den Funktionären und Spielern zu sprechen. Jahrelange Aufbauarbeit geht dabei verloren." Gespräche über die kommende Saison wurden ebenfalls schon geführt. "Alle Spieler halten dem Verein die Treue und in den kommenden Wochen werden wir dann auch die Verträge entsprechend verlängern", blickt Gössinger optimistisch in eine ungewisse Zukunft.

 

Marco Wiedermann

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter