Ausgerechnet im schneearmen Wien: Stadtliga-Absage wegen Wintereinbruch [Video]

Eigentlich hätte am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr Austria XIII auf SV Dinamo Helfort treffen sollen. Das Spiel in der Wiener Stadtliga musste aber - aufgepasst! - wegen zu viel Schnee auf dem Platz abgesagt werden. Ausgerechnet in der schneearmen Bundeshauptstadt musste also ein Spiel wegen dem Wintereinbruch abgesagt werden. LIGAPORTAL hat alle Details zur Absage, immerhin hatten die Gastgeber alles getan, um das Spiel anpfeiffen lassen zu können. 

austria251120234

Traktor schiebt Schnee vom Platz

Schon um die MIttagszeit setzte in Wien zwischendurch dichter Schneefal ein. Vor allem am Kinkplatz hatte Frau Holle kräftig ihre Pölster ausgeschüttelt. Das Nachwuchsspiel am frühen Nachmittag wurde auf Schnee durchgeführt, um 15 Uhr wären dann aber die Kampfmannschaften dran gewesen. Weil man das Spiel unbedingt über die Bühne bringen wollte, begannen die Austria-Verantwortlichen um 14:30 den Kunstrasenplatz mit einem Traktor schneefrei zu bekommen. 

Zu dem Zeitpunkt hatten beide Teams dem inzwischen verschobenen Spielbeginn - 15:30 statt 15:00 Uhr - zugestimmt. Als die Gastgeber es bis 15:30 nicht geschafft hatten, war Helfort dann aber nicht mehr bereit, noch einmal zu verschieben, Obwohl beide Mannschaften aufgewärmt waren. "Es hat geheißen, dass um 15:30 Uhr angepfiffen wird. Das ist sich aber nicht ausgegangen. Ich lasse meine Spieler nicht drei Mal aufwärmen, nur um das Spiel durchzuboxen", so Helfort-Präsident Mario Prtenjaca. 

 

Verständnis....

Michael Hesse, Obmann der Heimischen, versteht die Gäste. "Die Entscheidung von Helfort ist nachvollziehbar. Wir haben alles getan, um das Spiel durchzubringen. Schade, dass es uns nicht gelungen ist. Für Helfort dauert die Saison aber zwei Wochen länger als für uns. Das muss man respektieren, auch wenn der Platz am 15:44 schneefrei war."

austria251120232

.... und weniger Verständnis

Austria-Trainer Michael Heller war kurz nach der Absage weniger verständnisvoll. Beim Gang in die Kabine betonte er in Richtung Helfort, dass ihm am Montag - das ist der neue Termin - ein wichtiger Spieler fehlt, während Helfort zwei wichtige Spieler wieder zur Verfügung stehen würden. Man darf gespannt sein, wie die Angelegenheit weitergeht.