betboo - tipobet365 - yerli film izle

Drei Tore in 59 Minuten: Sliskovic-Gala führt Mannswörth zum Sieg über Wiener Viktoria

Planetwin365.com präsentiert: Es war einer turbulente Partie in der Wiener Stadtliga zwischen dem SC Mannswörth und der Wiener Viktoria. Am Ende triumphierten die am heutigen Tage bärenstark auftretenden Hausherren mit 3:0. Torjäger Andre Sliskovic erzielte dabei alle drei Tore und war einmal mehr überragender Spieler. Die Viktoria schwächte sich nach einer Tätlichkeit von Nigel Blair sogar noch selbst und musste das Match in Unterzahl beenden. Mannswörth konnte damit das Punktekonto in der Wiener Stadtliga auf 29 Zähler hinaufschrauben und hält aktuell auf Rang zehn. Die Wiener Viktoria bleibt bei 32 Punkten und Rang acht stehen.

 

Blitzstart von Mannswörth

Das Match begann für Mannswörth absolut perfekt. Bereits nach vier Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt und ermöglichte Sliskovic die Chance zum 1:0. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher. Mannswörth hatte in der Folge sogar noch weitere Torgelegenheiten, verpasste es jedoch früh für die Vorentscheidung zu sorgen. Auch klarste Gelegenheiten blieben ungenutzt. Da auch die Wiener Viktoria bei einer gefährlichen Szene nicht treffen konnte, blieb es beim 1:0-Pausenstand: Mannswörths Sektionsleiter Siegfried Pfeiffenberger resümierte: „Das war heute eine tolle Vorstellung von uns. Wir hatten die Viktoria von Beginn an im Griff und haben ein super Spiel gezeigt. Der gute Start hat uns natürlich dabei ideal in die Karten gespielt."

Sliskovic macht Hattrick perfekt

Nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff zappelte der Ball schon wieder im Netz von Viktoria-Keeper Akos Török. Erneut war es ein Sliskovic-Elfmeter, der die Mannswörther jubeln ließ. Doch auch nach diesem Treffer kam von den Gästen wenig und Mannswörth wusste dies auszunutzen. Wieder war es Sliskovic, der in der 59. Minute diesmal aus dem Spiel heraus vollstrecken konnte und sein Team jubeln ließ. Es war bereits der neunte Saisontreffer des offensiven Mittelfeldspielers. Die Partie war nun entschieden und brachte noch einen weiteren Wermutstropfen für die Wiener Viktoria. In der 62 Minute verloren die Gäste nämlich Nigel Blair, der wegen einer Tätlichkeit mit glatt Rot vom Platz geschickt wurde. Das Spiel verlief in der letzten halben Stunde bis zum Ende dann ohne große Highlights und Mannswörth spielte den Erfolg sicher nach Hause. „Für mich waren alle Schiedsrichter-Entscheidungen heute korrekt. Sowohl die beiden Elfmeter, als auch der Ausschluss gehen in Ordnung. Wir haben heute auf jeden Fall verdient gewonnen."