Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Durch Ausgleich in der letzten Minute: Wienerberg und Ostbahn teilen sich die Punkte

Im Sonntagsspiel in der Wiener Stadtliga empfing der Tabellenfünfte, SV Wienerberg den abstiegsbedrohten Ostbahn XI. Die Hausherren gingen als Favorit in die Partie hinein. Im ersten Durchgang spielten nur die Hausherren, die Gäste agierten extrem passiv. In der zweiten Hälfte konnte sich Wienerberg durch ein spätes Tor von Helly belohnen. In der 90. Minute gelang den Gästen der Lucky Punch und erzielten den Ausgleich. Die Partie endete mit einem 1:1.

 

Wienerberg dominiert das Spielgeschehen

Es entwickelte sich eine einseitige erste Hälfte, weil Ostbahn extrem passiv agierte. Die Gäste standen tief und lauerten auf Konter, diese gab es aber im ersten Durchgang so gut wie gar nicht. Die Mannschaft von Claus Schönberger diktierte die Partie und gewann im ersten Abschnitt viele wichtige Zweikämpfe. „In der Anfangsphase haben wir zwei gute Tormöglichkeiten vorgefunden, konnten aber kein Tor erzielen“, hadert Wienerberg Trainer Schönberger mit der Chancenauswertung seiner Mannschaft. Der Schiedsrichter pfiff eine sonst ereignislose erste Halbzeit ab.

Turbulente Schlussphase

Nach Wiederanpfiff war den Gästen anzumerken, dass sie das Tempo verschärfen wollten. Doch Ostbahn konnte sich aus der Umklammerung im eigenen Strafraum befreien und setzte mit Standardsituationen vermehrt Nadelstiche nach vorne. Etwas mehr Zug zum Tor entwickelten allerdings nach wie vor die Wienerberger, die zwar lange nicht mehr zu gefährlichen Abschlüssen kamen, sich dann aber eindrucksvoll zurückmeldeten: Ein Stanglpass in die Mitte verfehlte Helly nur knapp. In der Schlussphase wurde es turbulent. In der 83. Minute erzielte Wienerberg Kapitän Thomas Helly den verdienten Führungstreffer. Als die Hausherren schon mit den Gedanken in der Kabine waren, schlug Ostbahn eiskalt zurück: Nach einem Freistoß auf der rechten Seite konnte Wienerberg die Situation nicht klären und Freundorfer drückte die Hereingabe mit dem Kopf ins Gehäuse (93.) Die Partie endete 1:1.

Stimmen zum Spiel:

Claus Schönberger (SV Wienerberg Trainer): „In der Anfangsphase hat meine Mannschaft sehr gut gespielt. Nach etwa 20 Minuten gab es im Strafraum von Ostbahn eine strittige Situation, wo es auch Elfmeter für uns geben hätte können, doch leider blieb der Pfiff aus. In der zweiten Hälfte konnte sich Ostbahn aus der Umklammerung befreien, blieb aber offensiv ungefährlich. Wir sind in der Schlussphase verdient in Führung gegangen. Sehr bitter war jedoch der späte Ausgleich. Nach einer guten Leistung konnten wir uns nicht mit drei Punkten belohnen.“

 

Angelo Ferrera

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter