Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gersthof übernimmt rote Laterne: FACH-Donaufeld gelang ungefährdeter Sieg gegen Gersthofer SV

In der 25. Runde der Wiener Liga empfing der abstiegsbedrohte Gersthofer SV, den Tabellenvierten Fach-Donaufeld. Die Favoritenrolle war klar verteilt: Gersthof wartet bereits seit 13 Spielen auf einen Sieg und übernahm am Freitag, durch den-Erfolg von Donau, die rote Laterne. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und feierten einen klaren Auswärtssieg. Schon vor der Pause führte Donaufeld durch die Tore von Kascha (21.) und Wolf (43.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von Stefan Jaschke weiterhin tonangebend und gewann schlussendlich mit 4:0.

 

Donaufeld spielbestimmend

Die Gäste sind seit zwei Spielen sieglos, traten jedoch gegen Gersthof vom Anpfiff weg aufs Tempo, störten den Gegner früh im Spielaufbau und waren auf einen dominanten Spielstil ausgelegt. In der 21. Minute ging Donaufeld verdient in Führung: Nach einer Flanke schloss Kascha per Volley zum 1:0 ab. Mit der Führung im Rücken zog die Mannschaft von Stefan Jaschke ein wahres Powerplay auf und kam nahezu minütlich zu weiteren Abschlüssen. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste auf 2:0: Nach schöner Vorarbeit von Brem stand Wolf alleine vor dem Gersthof-Keeper und netzte eiskalt ein (43.).

Ähnliches Bild im zweiten Abschnitt

Nach dem Seitenwechsel waren die Donaufelder weiterhin die tonangebende Mannschaft. Der Tabellenvierte spielte sofort weiter auf das dritte Tor und erzielte dieses nur wenige Minuten später: Im Strafraum schoss Chryssajis die Kugel ins lange Eck zum vorentscheidenden 3:0 (58.). Obwohl die Donaufelder spürbar an Tempo herausnahmen, war das 3:0 noch nicht das Ende der Fahnenstange. Svarc hatte noch nicht genug und schloss eine schönen Einzelaktion zum 4:0 ab (79.). Die Negativ-Serie der Gersthofer geht weiter und müssen bereits seit 14 Partien auf einen vollen Erfolg warten. Die Donaufelder wahren mit dem heutigen Sieg die theoretische Titelchance.

Stimme zum Spiel:

Stefan Jaschke (Trainer Fach-Donaufeld): „Der Sieg geht aufgrund der heutigen soliden Leistung meiner Mannschaft in Ordnung. Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Bereits in der ersten Halbzeit fanden wir sehr viele Chancen vor und hätten noch mehr Tore erzielen können. Im zweiten Abschnitt waren wir weiterhin spielbestimmend und konnten die Partie souverän zu Ende spielen.“

 

Angelo Ferrera

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter