betboo - tipobet365 - yerli film izle

0:2 - Junges SV Donau Team besiegt Ostbahn XI

Zum Auftakt der 20. Runde der Wiener Stadtliga gewinnt die SV Donau auswärts verdient gegen SC Ostbahn XI mit 0:2. Es dauert aber bis zur 75. Minute ehe die Gäste in Führung gehen. Im Anschluss wirft der Gastgeber alles nach vorne und fängt sich dadurch in der Nachspielzeit das zweite Tor. Auch im dritten Spiel der Rückrunde bleibt die SV Donau ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis) und springt auf den zehnten Platz. Ostbahn XI rutscht dagegen auf den 14. Platz.


SV Donau besser in der ersten Halbzeit

Donau Trainer Jusic schickte eine blutjunge Mannschaft auf das Feld: von den 14 eingesetzten Spielern waren nur vier über 20, sechs Spieler waren sogar 18 oder jünger. Dennoch agierte die SV Donau besser und erspielte sich viele gute Chancen, die jedoch ungenützt blieben. Kurz vor der Halbzeit gab es noch einen Doppelwechsel auf Seiten der Gäste. Semin Delic kam für Nico Portschy ins Spiel und Marko Nikolic ersetzte Masse Scherzadeh. 

Premierentor für SV Donau Debütant

In der zweiten Halbzeit drückten die Donaustädter auf das Führungstor. In der 75. Minute durfte Amar Harbas sein Debüt in der Kampfmannschaft feiern. Dieser Wechsel erwies sich als Goldgriff, denn keine zwei Minuten später erzielte er das verdiente Tor mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Im Anschluss versuchte Ostbahn XI den Ausgleich zu erzielen. In der Nachspielzeit gelang Donau dann die Vorentscheidung. Nach einem Angriff von Ostbahn XI konterte die SV Donau. Darko Markic überspielte zwei Gegenspieler und passte zu seinem Sturmpartner Daniel Kalajdzic, der dann alleine vor Ostbahn Goalie Stevica Zdravkovic das 0:2 machte.

SV Donau Trainer Nermin Jusic meinte nach dem Spiel:

"Es war ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir hätten aber schon am Anfang die Tore machen müssen. Ostbahn XI hatte wenig Zugriff auf das Spielgeschehen und im gesamten Spiel fanden sie nur drei Chancen vor. In der zweiten Hälfte wurden zwei klare Foulsituationen im gegnerischen Strafraum nicht gepfiffen, aber trotzdem haben wir noch die Tore gemacht. Wir haben hochverdient gewonnen. Es wäre schade gewesen, wenn wir uns für unsere Mühen nicht belohnt hätten. Was mich besonders freut ist, dass wir heute mit einer sehr jungen und talentierten Mannschaft den Sieg eingefahren haben."

Die besten Spieler der Partie: Amar Harbas, Darko Markic (SV Donau)

 

Michael Szymanski

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten