betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:2 – Frühe Tore ebnen Slovan Sieg gegen Fav AC

Am Samstagnachmittag empfing der Tabellenfünfte der Wiener Stadtliga Favoritner Athletikclub den Tabellenachten SK Slovan HAC. Unter der Woche konnte der Fav AC, für den der 3. Platz noch möglich ist, mit einem 2:0-Sieg über SV Wienerberg 1921 im Toto Cup Selbstvertrauen tanken. Doch auch Slovan geht nach einem 3:1-Sieg gegen den ASV 13 mit Zuversicht in die Partie und wollte sich für die 1:0-Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Dank einer starken ersten Halbzeit gewann Slovan schlussendlich mit 2:1. Der Fav AC muss damit im Kampf um den 3. Platz einen Rückschlag hinnehmen.

Traumtor aus rund 30 Metern

Slovan kontrollierte in der ersten Halbzeit das Spielgeschehen und kam schon nach fünf Minuten zur ersten 100-prozentigen Torchance, die Milorad Adamovic nicht verwerten konnte. Die Führung ließ dennoch nicht lange auf sich warten: Nach einem Querpass von Aleksandar Gacic hatte Christian Robert Steinbacher das leere Tor vor sich und schob sicher zum 1:0 ein (19.). Nachdem Gacic zuvor noch eine Topchance vergab, klingelte es in der 32. Minute erneut. Der Torschütze zum 2:0 war erneut Steinbacher, der die Fans mit einem wunderschönen Außenristtor aus rund 30 Metern verzückte. Der Fav AC kam bis auf einen Kopfball an die Latte nicht gefährlich vor das Tor der Gäste.

Torhüter rettet Slovan drei Punkte

Nach der Halbzeitpause hatte der Gastgeber mehr Spielanteile und erhöhte den Druck. Der Aufwand wurde dann auch belohnt, Aleksandar Jovanovic verkürzte auf 1:2 (56.). In der Folge drängte der Fav AC auf den Ausgleich und kam auch zu zwei Topchancen, die jedoch Slovan-Goalie Dalibor Grujic zu Nichte machte. Slovan versuchte durch Konter Nadelstiche zu setzen und stellte in der Schlussphase auf eine 5er-Kette um, die der Fav AC nicht mehr überwinden konnte.

Gerhard Werner (Trainer Slovan HAC)

„Im Grunde genommen geht der Sieg in Ordnung, weil wir insgesamt die bessere Mannschaft waren und auch mehr Torchancen hatten. In der zweiten Halbzeit hatte der Fav AC mehr Spielanteile, da hat unser Torwart zweimal super gehalten.“

Der beste Spieler: Christian Robert Steinbacher (Slovan HAC - Mittelfeld)

Dorian Fischer  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten