Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Komplett unterschiedliche Halbzeiten - Neudorf stellt Sierndorf ein Bein

FC Neudorf
SV Sierndorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nord/Nordwest auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Radio CD Neudorf und SV Sierndorf freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Sierndorf mit 2:0 das bessere Ende für sich, der Tabellenführer wollte mit einem Sieg die ersten Verfolger weiter hinter sich lassen.

Gäste führen verdient

Vor 240 Zuschauern findet das Heimteam in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel und ist vor allem mit Defensivarbeit beschäftigt, nach vorne gelingt Neudorf in den ersten 45 Minuten nur sehr wenig. Anders die Gäste, Sierndorf bestimmt vom Start weg das Geschehen und hat deutlich mehr Ballbesitz.

Der Tabellenführer ist tonangebend und versucht immer wieder Chancen zu erarbeiten, die Angriffe des Auswärtsteams können von Neudorf aber zumeist rechtzeitig gestoppt werden. Die Hausherren müssen aber in der Schlussphase des Abschnittes das erste Gegentor hinnehmen. Nach einem Angriff übe die Seite und einer Flanke in den Strafraum zeigt Jakob Trobollowitsch in der 36. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt per Kopf auf 0:1, Sierndorf führt zur Pause verdient.

Neudorf gewinnt in Unterzahl

Zu Beginn der zweiten Hälfte ändert sich zunächst nichts am Charakter des Spieles, Sierndorf ist überlegen und legt rasch nach. Nach einem unnötigen Foul im Strafraum der Heimelf verwertet Jakob Trobollowitsch den fälligen Elfmeter sicher zum 0:2 (48.).

Neudorf wacht danach aber auf und verkürzt rasch den Rückstand, nach einem Angriff übe den Flügel fasst sich Markus Freudenberger in Minute 54 ein Herz und vollendet eiskalt ins Kreuzeck zum 1:2. Sierndorf wird nun nervös, die Heimelf bekommt dagegen die zweite Luft und gleicht rasch aus. Goalgetter Marek Dite, der im Sommer den Verein verlassen wird, trifft nach einem schönen Doppelpass wieder ins Kreuzeck zum 2:2.

Die Gäste sind nun geschockt, Neudorf nützt dies aus und dreht die Begegnung komplett. Nach einem Pass in die Tiefe zeigt Daniel Hirmer nach 68 Minuten keine Nerven und stellt erneut ins Kreuzeck auf 3:2. Die Hausherren sind kurz danach aber nur mehr zu zehnt, in der 72. Minute sieht Harald Lahner die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen.

Sierndorf versucht das Heft wieder in die Hand zu nehmen und die numerische Überlegenheit zu nutzen, die Heimelf baut aber den Vorsprung in Unterzahl aus. Nach einem schönen Angriff legt Daniel Hirmer noch einmal zurück, Marek Dite trifft in der 76. Minute - natürlich wieder ins Kreuzeck - zum 4:2. Sierndorf kann in der Nachspielzeit nur mehr verkürzen, in der 92. Minute netzt Gabriel Beck zum 4:3 Endstand ein.  

Stimme zum Spiel:

Gerald Legat (Sportmanager Neudorf): "In der ersten Halbzeit waren wir nicht vorhanden, Sierndorf war sehr gut und hat verdient geführt. Nach dem 0:2 habe ich schon gedacht, dass es vorbei ist, der Gegner ist aber nach dem 1:2 nervös geworden. Wir haben zwei Gesichter gezeigt, konnten das Spiel nach der Pause drehen und die Führung trotz Unterzahl ausbauen, trafen dabei gleich viermal ins Kreuzeck."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung