Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Nord-Mitte

Heimkehrer verstärkt Union Reichenau

"Nach einer mäßigen Rückrunde habe ich die Mannschaft im Sommer übernommen, musste zahlreiche Umstellungen vornehmen und ein neues Team formen. Das hat einige Zeit in Anspruch genommen, im Verlauf der Herbstsaison konnte sich die Mannschaft aber sukzessive steigern und ist auf einem guten Weg", ist Reinhold Schachinger, Trainer der Union Reichenau-Ottenschlag-Haibach, mit der Entwicklung zufrieden. Die Reichenauer ließen einem Fehlstart eine ordentliche zweite Herbsthälfte folgen und überwintern in der 2. Klasse Nord-Mitte auf dem neunten Platz.

 

Fehlstart folgte solide zweite Herbsthälfte - kompakte Defensive

Nach einem Fehlstart mit nur einem Punkt aus sechs Runden kam die Union in Fahrt und konnte in den restlichen fünf Spielen zwei Siege feiern - gegen Treffling und Unterweitersdorf. "Nach anfänglichen Problemen hat sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert und anständige Leistungen abgeliefert. So konnten wir dem Herbstmeister aus Reichenthal in Unterzahl ein Unentschieden abtrotzen und mussten bei der 0:1-Niederlage gegen einen weiteren Aufstiegsaspiranten aus Lichtenberg den entscheidenden Treffer erst in der Schlussminute hinnehmen. Mit den beiden Siegen haben sich die Spieler für die Arbeit und die Steigerung selbst belohnt", so Schachinger, der sich nur über 14 Treffer freuen konnte - keine andere Mannschaft durfte weniger oft jubeln. Die Defensive hingegen präsentierte sich von ihrer besten Seite, kassierten lediglich die Top-Fünf der Tabelle weniger Gegentore. "Als Trainer bin ich stets darauf bedacht, zunächst die Defensive zu stabilisieren, das ist im Herbst gelungen. Vorne hingegen haben wir zu wenig Tore erzielt, weshalb wir im Frühjahr die Offensive stärken müssen", weiß der Coach, wo der Hebel anzusetzen ist. Während sieben der neun bislang gesammelten Punkte auf eigenem Platz geholt wurden, konnten die Reichenauer in der Fremde noch keinen "Dreier" einfahren.

 

Horner kehrt wieder nach Reichenau zurück

Nach einem Gastspiel beim Landesligisten in Freistadt kehrt mit Stürmer Reinhard Horner ein Reichenauer wieder zu seinem Stammverein zurück und soll im neuen Jahr dazu beitragen, die Offensivschwäche zu beheben. Zudem steht nach einer einjährigen Verletzungspause mit Tobias Hofer der etatmäßige Kapitän wieder zur Verfügung. "Es ist erfreulich, dass zwei erhebliche Verstärkungen aus den eigenen Reihen kommen. Während Reinhard vorne die nötigen Tore erzielen soll, ist Tobias im Mittelfeld vielseitig einsetzbar und für die Mannschaft sehr wichtig", freut sich Reinhold Schachinger über die beiden Verstärkungen.

 

Trainingslager in Fürstenfeld

In der letzten Jänner-Woche starten die Reichenauer in die Vorbereitung, die unter anderem ein Trainingslager im steirischen Fürstenfeld beinhaltet. Nach der Steigerung in der zweiten Herbsthälfte soll im neuen Jahr der Pfeil weiterhin nach oben zeigen. "Nachdem wir uns sowohl im physischen, als auch technisch/taktischen Bereich verbessern konnten, geht es in der Aufbauzeit darum, dass alle Spieler sich intensiv vorbereiten und topfit in die Rückrunde gehen. Auch wenn wir im Frühjahr dort fortsetzen wollen, wo wir im Herbst aufgehört haben und in der Tabelle den einen oder anderen Platz nach oben klettern möchten, dient die Rückrunde in erster Linie dazu, Fahrt aufzunehmen und den Schwung in die nächste Saison mitzunehmen, um die Latte ein Stück weit höher legen zu können", meint der Coach.

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung