Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Vorderweißenbach entführt drei Punkte beim Spitzenspiel

650 erwartungsfrohe Zuseher pilgerten zum Spitzenspiel der fünften Runde in der Bezirksliga Nord – powered by Intersport Pötscher. Es war das Duell des stark aufspielenden Aufsteigers SV Hellmonsödt, der als Tabellenführer den Drittplatzierten, Union Wippro Vorderweißenbach zu Gast hatte. Mit fünf Toren, zwei roten Karten und einer gelb-roten Karte sollte das Spiel halten was es versprochen hatte.

 

Ereignisreiche erste Halbzeit mit zwei Platzverweisen

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften eine engagierte Leistung und probierten sofort das Spiel an sich zu reißen. Nachdem sich der Hellmonsödter Verteidiger Matischek Daniel in der 20. Spielminute nur noch mit einer Notbremse zu helfen wusste, zeigte ihm Schiedsrichter Kriener die rote Karte. Den darauffolgenden Freistoß konnte Josef Prihoda  mustergültig im Tor versenken und stellte auf 0:1. In der Folge versuchte Vorderweißenbach mit einem Mann mehr am Platz das Spiel zu kontrollieren. Jedoch sah Peter Mühleder nachdem er bereits Gelb gesehen hatte, in der 42. Minute die Ampelkarte und der Gast war ebenfalls nur noch zu zehnt am Platz.

Torreiche zweite Halbzeit 

Hellmonsödt witterte nun seine Chance und kam engagiert aus der Kabine. Belohnt wurde der Tabellenführer bereits nach 5 Minuten im zweiten Durchgang. Nach Foulspiel von Vorderweißenbachs Feilmayr zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und dem Verteidiger die rote Karte. Der Hellmonsödter Torwart Dominik Seyr legte sich den Ball zurecht und verwandelte eiskalt vom Punkt. Somit war alles wieder offen und zudem die Heimelf in Überzahl. Vorderweißenbach ließ sich jedoch nicht hängen und ging in der 59. Minute mit 1:2 in Führung. Dominik Lehner schob nach einem Fehler der Hellmonsödter Verteidigung trocken ein. Die Freude über die Führung hielt nicht lange an, da Hellmonsödt postwendend in der nächsten Minute durch Harald Oyrer der 2:2 Ausgleich gelang.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hätten die Partie für sich entscheiden können. Das Glück war am Ende auf der Seite der Vorderweißenbacher. Wenige Minuten vor dem Abpfiff wurde ein Schuss von Igor Nitriansky unglücklich durch Maximilian Schwarz ins eigene Tor abgelenkt. Durch den 2:3 Auswärtssieg konnte Vorderweißenbach am bisherigen Tabellenführer vorbeiziehen und ist jetzt erster Verfolger des neuen Spitzenreiters Lembach.

hellmonsoedt vorderweissenbach beha-pictures 120915

Foto: beha-pictures

 

Christoph Birngruber (Co-Trainer Vorderweissenbach): „Wir haben sehr stark begonnen und sind verdient in Führung gegangen. Beide Ausschlüsse gegen uns waren meiner Meinung sehr hart. In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei wir trotz Unterzahl weiter gut kombiniert und nach vorne gespielt haben. Auch wenn uns dieses Spiel viele Nerven gekostet hat, sind wir froh 3 Punkte geholt zu haben".

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung