Podersdorf mit neuem Trainer in die Rückrunde

Auf eine solide Hinrunde kann der UFC Podersdorf zurückblicken. Nachdem man im Vorjahr eine tolle Saison spielte und am Ende den Aufstieg in die 1.Klasse Nord feiern konnte, musste man nun wieder in der 1.Klasse ran und man schlug sich beachtlich gut. Aufgrund eines guten und soliden Kaders schaffte man es am Ende sogar auf den 5.Rang in der Tabelle. Dennoch entschloss man sich bei den Seewinklern zu mancher Veränderung, die wichtigste davon ist bereits gegen Ende der Hinrunde auf der Trainerbank geschehen. 

 

DEnn obwohl man mit 20 Punkten in der Aufstiegssaison eigentlich ganz gut dasteht, hat man sich in Podersdporf für frischen Wind an der Seitenlinie entscheiden, Aufstiegscoach Peter Brunner wird durch harald Nakovitz, der vor kurzer Zeit bereits in Podersdorf war ersetzt. Trotz des Wechsels an der Seitenlinie sehen die Verantwortlichen der Podersdorfer die Hinrunde aber in einem guten Licht. "Ich denke wir können mit dem Gezeigten im Großen und Ganzen wirklich zufrieden sein" so der sportliche Leiter der Podersdorfer, Bernhard Altenburger. Bei 6 Siegen und insgesamt 20 Punkten ist dies auch kaum verwunderlich.

Oberes Drittel soll gehalten werden

Mit dem neuen Trainer werden auch wieder neue Ziele angepeilt, Podersdorf setzt dabei aber auf Understatement und sieht die Dinge realistisch. "Unser Hauptziel war es vor der Saison, dass wir nicht absteigen. Dies haben wir natürlich trotz der guten Hinrunde immer noch im Auge, in der Liga kann es auch sehr schnell gehen. Dennoch wäre es wünschenswert, wenn wir den derzeitigen Tabellenplatz auch halten könnten", so Bernhard Altenburger weiter. Viel wird von einem guten Start in die Rückrunde abhängen, vor allem die ersten 3 Spiele werden richtungsweisend sein. 

Im Kader der Podersdorfer hat sich relativ wenig getan, es gibt auch wenig bis gar keinen Grund, große Veränderungen durchzuführen. 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten