SV Zuberbach feiert zum Auftakt Auswärtssieg in Schachendorf

SC Schachendorf
SV Zuberbach

In der 2. Klasse Süd B war am Sonntag der SC Schachendorf im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem SV Zuberbach zu tun. Nach der neuen Strukturierung der Liga durfte man gespannt sein, wie sich die Teams zusätzlich zu der langen Pause schlagen sollten. Nach einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit, wurde es dann zweite Halbzeit richtig ernst. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Beide Teams begannen sichtlich vorsichtig und wollten zu Beginn kein unnötiges Risiko eingehen, dann waren aber die Gäste besser, man drückte die Schachendorfer regelrecht in die eigene Hälfte. In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Johannes Nemeth 33.; Christopher Tuba 35.; Kristof Kuroli 41.) In der 45. Minute pfiff der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickte die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen. Im zweiten Durchgang sollten die Zuseher dann auch mit Toren verwöhnt werden.

Zuberbach in Durchgang zwei mit Blitzstart

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste dann das Kommando und sorgten innerhalb der nächsten 20 Minuten für die Entscheidung im Spiel. 2 Standards sollten dazu ausschlaggebend sein. Peter Szoelloeskei versenkte nach 50 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 0:1, der erste Streich. Dann erneut ein ruhender Ball, diesmal blieb Balint Komoroczi vor dem Kasten eiskalt und brachte in der 54. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 0:2. Den Schlusspunkt setzte man dann kurz vor dem Ende. In der 85. Minute konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Daniel Dancsecs konnte zum 0:3 verwerten. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und der SV Zuberbach durfte mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

"Wir sind mit dem nötigen Respekt nach Schachendorf gekommen, waren aber bereits zu Beginn besser. In der zweiten Halbzeit war das Spiel nach dem zweiten Treffer dann quasi erledigt" so Zuberbachs Sektionsleiter Klaus Brandstätter. 

Der Beste: Kristof Kuroli (Zuberbach) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten