Ziel fast erreicht: Der SV Tieschen will in die Gebietsliga aufsteigen!

Aufgrund der fehlenden Anzahl an Mannschaften spielen die Teams in der 1. Klasse Süd dreimal gegeneinander. So könnte es der SVU RB Tieschen schaffen, sich mit einem Punkterekord den Meistertitel zu krallen. Die Jungs von Trainer Alois Sundl holten im Herbst bereits 39 Zähler. 13 Siege stehen zu Buche, nur eine Niederlage musste bisher hingenommen werden. Der Meistertitel wird den Tieschenern wohl kaum mehr zu nehmen sein.

tieschen kreis

Herbstmeister mit nur einer Niederlage: Der SV Tieschen steht kurz vor dem Aufstieg

Beim SVU RB Tieschen ist man mit der Performance im Herbst klarerweise sehr zufrieden. Der Verein verzeichnet keine Ab- und Zugänge, bleibt deshalb auch für das Frühjahr unverändert. Die Souveränität der Herbstsaison soll auch im Frühjahr fortgeführt werden - die Gebietsliga ist zum Greifen nahe. Es könnte eine Saison der Superlative werden. Tieschen hat die meisten Tore erzielt (54) die wenigsten Gegentreffer erhalten (7) und belegt auch in der Fairplay-Tabelle den ersten Rang. Auch der erfolgreichste Torschütze trägt das Tieschener Trikot. Knipser Luka Zalokar netzte 18mal ein.

Kommt die geplante Ligareform?

Laut Insiderinformationen plant der Steirische Fußballverband eine Ligareform. Es soll sich in der nächsten Saison in der 1. Klasse Süd einiges ändern. So soll auch die Gebietsliga Süd aufgestockt werden. Was das für die 1. Klasse bedeutet, steht noch nicht fest - für den SVU RB Tieschen spielt dies auch keine Rolle - denn der Verein ist voll auf den sportlichen Erfolg fokussiert und wird den Aufstieg wohl auch so schaffen.

 

Statements:

Gerhard Gschaar, Obmann SV Tieschen:

"Ich habe auch von den Gerüchten gehört. Jetzt schon von einer Reform zu sprechen, ist Wettbewerbsverzerrung. Darüber möchte ich mich gar nicht mehr äußern. Davon halte ich gar nichts. Unser Ziel ist es, Meister zu werden. Wir sind auf einem guten Weg, den Aufstieg zu meistern."

Alois Sundl, Trainer Tieschen:

"Großes Kompliment an die Mannschaft. Sie hat in der Herbstsaison mit viel Einsatz, Spielfreude und Kreativität agiert. Das Team hat sich somit den Herbstmeistertitel für den SVT mehr als verdient."

 

 

Word Rap mit Alois Sundl:

sundl alois

Dein denkwürdigstes Spiel oder dein wichtigstes Tor?

"Beim Heimspiel zwischen dem SV Tieschen und Markt Hartmannsdorf habe ich das 1:0 per Kopf erzielt. Das war in meiner Anfangszeit als Spieler in der Kampfmannschaft, meine Schulkollegen Walter Maurer und Eduard Großschädl haben dort bei den Hartmannsdorfern gekickt. Deshalb wird mir dieser Moment, dieses Tor ewig in Erinnerung bleiben. Als Trainer war es das letzte Spiel dieser Herbstsaison gegen die SG Kirchbach/St. Stefan/Jagerberg. Der 2:1 Siegestreffer in der Schlussphase war eines der wichtigsten Tore in meiner Trainerkarriere."

Welcher Moment hat deine Karriere geprägt?

"Das waren einige. Sehr geprägt hat mich meine Trainerausbildung, dann die internationalen Spiele mit den GAK-Juniors und die Hospitation beim SC Altach unter Trainer Damir Canadi."

Deine Lieblingsspeise?

"Schwammerlsuppe mit Sterz und einen Fisch mag ich sehr gerne."

Dein Lieblingsgetränk?

"Ein Glas Rotwein zum Genießen"

Dein Lieblingsverein?

"SK Rapid Wien und FC Barcelona"

Dein Lieblingsspieler?

"Hans Krankl, Xavi, Iniesta, Luka Modric und Ivan Rakitic"

Was magst du überhaupt nicht?

"Heucheln und Lästern"

Was magst du ganz besonders?

"Urlaub am Meer, ich komme gerade von Kroatien zurück."

Gibt es spezielle Ziele, die du in deiner Karriere noch erreichen möchtest?

"Der Weg ist das Ziel. Mit dem SV Tieschen für Furore sorgen und einen gemeinsamen erfolgreichen Weg beschreiten. Alles andere lasse ich auf mich zukommen."

 

by René Dretnik

Fotos: SV Tieschen