SV Teubl St. Johann/Haide gelingt nach Rückstand der Einstandssieg

St. Johann/Haide
USK Puch bei Weiz

In der Gebietsliga Ost war am Freitag SV Teubl St. Johann/Haide im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit USK Raiffeisen Puch bei Weiz zu tun. Blickt man auf die direkten Duelle der beiden Mannschaften, geht es immer ziemlich ausgeglichen und eng her. In der Favoritenrolle vor dem Spiel war der Herbstmeister aus St. Johann in der Haide, der sich dann letztendlich auch die ersten drei Punkte der neuen Saison schnappte.

 

Puch bei Weiz überraschte

Puch bei Weiz hatte sich für den Saisonstart einiges vorgenommen und versteckte sich keinesfalls. Die St. Johanner Defensive hatte in Halbzeit eins mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen, welche Emil Hamzagic in Minute 36 für die Gäste zur 0:1 Pausenführung nutzte. Aber der Herbstmeister der Vorsaison ließ sich nicht aus der Fassung bringen und man durfte in Hälfte zwei noch so einiges erwarten.

 

Schützenhöfer Doppelpack brachte den "Switch"

Nach dem Wiederanpfiff wurden die Hausherren spielbestimmend und nahmen das Zepter in die Hand. Der Ausgleich hatte sich abgezeichnet - Thomas Schützenhöfer war es der auf 1:1 stellte. Die Gäste versuchten sich noch einmal ins Spiel zu beißen, verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball und kassierten dann das bittere 1:2. Wieder war es Thomas Schützenhöfer, der den Fehler nutzte und seinen Doppelpack schnürte. St. Johann in der Haide versuchte dann noch nachzulegen, verpasste es aber, die Führung auszubauen. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht St. Johann/Haide als Sieger vom Rasen, besiegt USK Puch bei Weiz mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen USV Holzbau-Shop Kaindorf beweisen, USK Puch bei Weiz trifft auf USV Mitterdorf/R. und hofft auf einen Sieg.  

 

ST. JOHANN IN DER HAIDE 2:1 PUCH BEI WEIZ (0:1)

Torfolge: 0:1 (36. Hamzagic), 1:1 (54. Schützenhöfer), 2:1 (60. Schützenhöfer)

 

Stimmen zum Spiel:

Mario Zugschwert, Sportlicher Leiter St. Johann in der Haide:

"Unser Ziel war es, mit einem Heimsieg zu starten. Es war letztendlich ein wichtiger und auch verdienter Sieg. Den Sack hätten wir müssen früher zu machen, denn ein 2:1 in den letzten Minuten kann schon gefährlich werden."

 

Johann Purkarthofer, Sportlicher Leiter Puch bei Weiz:

"Schade. Wir hätten nicht gedacht, dass wir mit einer 1:0 Führung in die Kabine gehen. Das 2:1 von St. Johann war dann der Knackpunkt. Es war dann nicht mehr drinnen und es war ein verdienter Sieg."

 

by: Ligaportal.at/Patrick Woppel

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?