Kochauf sichert SV Krottendorf gegen SV Frannach einen Punkt

SV Krottendorf
SV Frannach

SV TRIOTRONIK Krottendorf ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen SV C&P Frannach hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich SV Frannach vom Favoriten. Die Gäste lagen zwei Mal in Führung, mussten aber beide Male den Ausgleich hinnehmen. 

Führung für Frannach

Das Spiel begann voller Erwartungen und Hoffnungen auf beiden Seiten. In der ersten Halbzeit war das Geschehen noch recht ausgeglichen. Nach neun Minuten erzielte SV C&P Frannach schließlich das erste Tor des Spiels, was für eine frühe Führung sorgte. Die Fans waren gespannt auf weitere Höhepunkte, und es dauerte nicht lange, bis SV Krottendorf in der 27. Minute ausglich. Robin Flechl war der Torschütze, der den Ball mit dem Kopf ins Netz beförderte.

Das Spiel war in der Folge aufgrund der Platzverhältnisse recht zerfahren und von wenigen Highlights geprägt war. Die Spieler mussten sich auf dem rutschigen Rasen behaupten, was zu einigen Fouls und Unsicherheiten führte. Die erste Halbzeit endete schließlich mit 1:1.

Spannende Partie

Die zweite Halbzeit begann, und die Fans hofften auf eine Steigerung des Spiels. In der 68. Minute schien SV Frannach aus dem Nichts erneut in Führung zu gehen, was die Heimmannschaft überraschte. Doch SV Krottendorf kämpfte verbissen und glich in der 84. Minute aus, als Mathias Kochauf das 2:2 erzielte. Das ist gleichzeitig der Endstand. 

Sicherlich ist das Ergebnis für SV TRIOTRONIK Krottendorf nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Offensiv konnte SV Krottendorf in der Oberliga Süd-Ost kaum jemand das Wasser reichen, was die 31 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Krottendorf weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Mit dem Gewinnen tut sich SV TRIOTRONIK Krottendorf weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SV Frannach in der Tabelle auf Platz sieben. Vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat Frannach derzeit auf dem Konto. Die letzten Auftritte von SV C&P Frannach waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

SV Krottendorf empfängt schon am Samstag USV Raiffeisen Hartberg/Umgebung als nächsten Gegner. Schon am Sonntag ist SV Frannach wieder gefordert, wenn TSV RSI Tunnelpersonal Kirchberg/R. zu Gast ist.

Stimme zum Spiel: 

Patrick Gösslbauer (Torwart Krottendorf): "Der Platz war richtig schwer zu bespielen. Beide Mannschaften kämpften bis zum Schluss. Mit etwas Glück hätten wir den Sieg mitnehmen können aber trotzdem sind wir glücklich das wir weiter ungeschlagen sind zuhause. Frannach wird noch einige Punkte machen - sie sind eine gute Truppe!"

Aufstellungen: 

SV TRIOTRONIK KROTTENDORF
SV TRIOTRONIK KROTTENDORF: Patrick Gösslbauer (K) - Matthias Kaufmann, Mathias Kochauf, Armin Weber - Vito Lapic, Marcel Niess, Ardi Bregovina, Kristof Sandor Nemeth, Jan Spranger - Benjamin Jonathan Krottmayer, Robin Flechl

Ersatzspieler: Marvin Ressel, Paul Proksch, Alexander Wiedenhofer, Artur Jndoyan, Florian Fadinger, Sebastian Griebichler

Trainer: Michael Heil
SV C&P Frannach
SV C&P Frannach: Hannes Rudman - Blaz Kores, Marko Malesevic, Daniel Neuhold, Klemens Hofmann Wellenhof (K) - Jakob Hofmann Wellenhof, Andreas Fejan, Maximilian Zeisberger - Marcel Krenn, Vito Gorza, Samuel Schwarz

Ersatzspieler: Dominik Posch, Tobias Wedenig, Thomas Wamberger, Jonas Schwarz

Trainer: Rene Triller

Oberliga Süd-Ost: SV TRIOTRONIK Krottendorf – SV C&P Frannach, 2:2 (1:1)

  • 79
    Mathias Kochauf 2:2
  • 64
    Andreas Fejan 1:2
  • 23
    Robin Flechl 1:1
  • 6
    Andreas Fejan 0:1

 

 



Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter