Vereinsbetreuer werden

Aus 0:2 wird 4:2 - Erfolgreiche Aufholjagd von Mariahilf!

Eintracht Wien
FC Mariahilf

Am Samstag begrüßte der FC Eintracht Wien den FC Mariahilf zum Heimspiel. In einer spannenden Partie, die jedoch zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten zu bieten hatte, gelang es den Hausherren bis kurz nach der Pause eine 2:0-Führung herauszuspielen, nur um sie dann im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs innerhalb von nur 6 Minuten wieder zu verspielen. Die Begegnung ging schlussendlich mit 4:2 zugunsten der Gäste aus.


Hausherren spielstark

Eintracht Wien zeigte sich an diesem Abend von seiner guten Seite, trat als Aufsteiger sehr selbstbewusst auf. Die Ambitionen machten sich nach etwa einer halben Stunde bezahlt. Yüksel Güler traf zum 1:0 (26.). Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an.

Blitzstart 

Kurz nach der Pause sah es dann danach aus, als könnte den Hausherren mit einer tollen Leistung ein Heimsieg gelingen. In der 47. Minute erhöhte Ali Kaya auf 2:0 für FC Eintracht Wien. Doch dann machten die Gäste ernst, Eintracht wirkte plötzlich unkonzentriert.

Comeback in 6 Minuten

Berkan Uysal verkürzte für FC Mariahilf später in der 59. Minute auf 1:2. Benjamin Stummer glich nur wenig später für Mariahilf aus (61.). Für das 3:2 von FC Mariahilf zeichnete Jacques Tam Masse verantwortlich (65.). Urplötzlich lag man nun zurück und versuchte nochmal alles, um die drohende Niederlage zu verhindern. Doch daraus sollte nichts mehr werden, ehe der Abpfiff ertönte, war es Mustafa Sahin, der das 4:2 aus Sicht von Mariahilf perfekt machte (89.). Eintracht Wien war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Für die Gastgeber gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. FC Eintracht Wien belegt momentan mit neun Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 20:20 ausgeglichen. In den letzten Partien hatte Eintracht Wien kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

FC Mariahilf ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die siebte Position vorgerückt. Zuletzt lief es erfreulich für Mariahilf, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

FC Eintracht Wien verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und drei Niederlagen. In dieser Saison sammelte FC Mariahilf bisher vier Siege und kassierte vier Niederlagen.

Nächster Prüfstein für Eintracht Wien ist FC Akdenizgücü Wien (Sonntag, 12:00 Uhr). Mariahilf misst sich am selben Tag mit GS United (11:00 Uhr).

1. Klasse A: FC Eintracht Wien – FC Mariahilf, 2:4 (1:0)

  • 26
    Yueksel Gueler 1:0
  • 47
    Ali Kaya 2:0
  • 59
    Berkan Uysal 2:1
  • 61
    Benjamin Stummer 2:2
  • 65
    Jacques Tam Masse 2:3
  • 89
    Mustafa Sahin 2:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!