betboo - tipobet365 - yerli film izle

Viele Tore zwischen Vienna Selection und Roma

In der 2. Klasse B ging am Sonntagabend noch die Partie zwischen Vienna Selection und dem FC Roma über die Bühne, in der ersten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch, der zum Pausenstand von 1:1 führte. Nach Wiederbeginn musste Roma eine rote Karte verkraften, die Räume für Vienna Selection wurden größer und so setzten sich die Heimischen am Ende mit 4:3 durch.

Ausgeglichene erste Hälfte

Im Herbst konnte Roma das direkte Aufeinandertreffen mit 5:1 gewinnen, das Rückspiel war allerdings deutlich umkämpfter, wie schon die ersten Minuten zeigen. Es geht zwischen den beiden Mannschaften richtig zur Sache, wobei alles aber in einem fairen Rahmen abläuft, Vienna Selection und Roma schenken sich nichts, es ist ein Spiel auf Augenhöhe. In der zwölften Minute legt die Heimmannschaft dann vor, Mishaal Al Badri lässt den Ball im Netz zappeln, es steht 1:0 für Vienna Selection. Freuen darf man sich dann aber nicht recht lange über die Führung, nur sieben Minuten später erzielt Roma den Ausgleich, Torschütze ist Zivorad Lukic.

Roma dreht die Partie - Heimelf nützt numerische Überlegenheit

Mit diesem 1:1 geht es auch in die Pause und man darf sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen, die es dann auch wird. Diesmal erwischt Roma eindeutig den besseren Start, in der 65. Minute wird man für sein Bemühen belohnt, Predrag Sailovic trifft zum 2:1. Nur zwei Minuten später muss dann aber Roma-Stürmer Milorad Mitrovic vom Platz, er sieht Rot, Vienna Selection damit numerisch überlegen. Dann geht es Schlag auf Schlag, die Hausherren können mit einem Mann mehr gleich offensiv für Furore sorgen, in den Minuten 70 und 75 dreht man die Partie, für die Tore zeichnen sich Alexander Mai und Rafael Praeceptor verantwortlich. Es steht nun 3:2, Leonhard Hoffmann macht das 4:2 für Vienna Selection, der Anschlusstreffer von Roma durch Slobodan Antonijevic in der 90. Minute kommt zu spät, die Joveski-Elf gewinnt mit 4:3.

Leo Sesar (Präsident Vienna Selection): "Es war aus meiner Sicht eine offene Partie, am Ende hatten wir vielleicht das Glück heute auf unserer Seite."

Zoran Jovanovic (Obmann FC Roma): "Es ist hin und her gegangen, ich denke, dass ein Unentschieden durchaus gerecht gewesen wäre. Mit einem Mann weniger auf dem Platz tut man sich halt schwer."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten