Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Pflichtaufgabe erfüllt: Vienna gewinnt auswärts klar mit 5:1 gegen LAC Inter

In der 21. Runde kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem LAC-Inter und dem First Vienna FC 1894. Die Döblinger gingen als Favorit in die Partie und wollten ihre Serie auf sechs Siege ausbauen. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und behielten über die gesamte Spielzeit die Oberhand. Die Gastgeber wurden nur bei ruhenden Bällen richtig gefährlich. Die Partie endete mit einem ungefährdeten 5:1 Sieg der Gäste.

 

Starker Beginn von den Blau-Gelben

Vienna Coach Markus Katzer stellte nach dem 3:0 gegen Helfort 15 Young Stars einmal um: Der verletzte Korkmaz wurde vom wiedergenesenen Babdostu ersetzt. Die Gäste begannen forsch und beschäftigten mit Routine die Hausherren in der gegnerischen Hälfte. Die Gastgeber machten die Räume eng und versuchten über weite Pässe ins Angriffsdrittel zu kommen. Bereits in der 8. Minute scheiterte Kurtisi am Torhüter, der nach einem Heber genau richtig positioniert war. Nach 13 Minuten ging Vienna verdient in Führung. Todorski drückte den Ball nach einen perfekt getimten Pass von Kurtisi die Kugel ins Tor. LAC war vor allem bei Standardsituationen gefährlich. In der 24. Minute kam von der linken Seite eine schöne Flanke in den Vienna Strafraum, Cevik zögerte nicht lange und erzielte per Kopf den Ausgleich. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnten aber die Döblinger das Tempo erhöhen und gingen erneut durch ein Tor von Kurtisi mit 2:1 in Führung (38.). Die Blau-Gelben legten noch vor der Pause einmal nach in Person von Todoroski, der den LAC-Keeper Filipovic mit einem Flachschuss bezwang.

LAC-Inter nach der Pause gefestigter

Die Hausherren erwischten im zweiten Abschnitt den besseren Start. Die Mannschaft von Markus Katzer schaffte es nicht den Schwung aus Halbzeit eins mitzunehmen. In der Schlussphase blieb Vienna dominant und legten sich LAC-Inter zurecht. Die Gäste erhöhten in der Schlussphase auf 4:1. Die LAC-Abwehr griff nur zaghaft ein und Kindig donnerte das Leder ins Eck (84.). Den Schlusspunkt setzte Kurtisi, der eine erneute Unachtsamkeit der Verteidigung ausnützte und eiskalt sein elftes Saisontor erzielte (87.). Vienna gewinnt verdient mit 5:1 und bleiben mit 37 Zählern auf Platz fünf. LAC-Inter belegt Rang 9 mit 22 Punkten.

Stimmen zum Spiel:

Markus Katzer (First Vienna FC Trainer): „Grundsätzlich sind wir mit dem Sieg zufrieden. Wir haben in der ersten Halbzeit einige Topchancen vorgefunden und hätten durchaus höher gewinnen können. Nach dem Seitenwechsel hatten wir abermals einen Leerlauf drinnen, wo es uns ein wenig an der letzten Konsequenz und Konzentration im Spiel fehlte.

 

Angelo Ferrera

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter