betboo - tipobet365 - yerli film izle

„Wir können nur gewinnen“ – Hobbyteam von Dsg Billroth fordert Wien United

altDiese Woche ist es auch im Toto-Cup wieder soweit. Die Erstrundenspiele gehen über die Bühne. Unterhaus.at blickt noch einmal auf zwei interessante Samstag-Partien voraus und hat mit Trainern und Verantwortlichen über deren Erwartungen gesprochen.

 

Bereits als die Auslosung feststand wagte unterhaus.at einen umfangreichen Ausblick auf die kommenden Paarungen. In Teil eins und zwei finden sie die Matches samt Vorschau im Überblick.

 

Samstag, 18.08.2012 19 Uhr: Austria XVII – KSC/FCB Donaustadt

altalt

Für Brisanz ist in dieser Partie auf alle Fälle gesorgt. Vergangene Saison kickten die „Oldies" von Austria XVII nämlich noch in der dritten Klasse, während Donaustadt in der Oberliga kämpfte. Nach Austrias Aufstieg in die 2. Klasse B sowie Donaustadts Abstieg in die 1. Klasse B trennen beide Teams nun nur noch eine einzige Liga. Beide Mannschaften werden erwartungsgemäß jene Hauptaufgabe in der Liga ernster nehmen, jedoch dürfte keine Mannschaft diese Pokalpartie gerne verlieren.

„Werden alles versuchen"

Laut Austrias Trainer Gerald Obrecht ist dieses Match auch gleichzeitig eine Standortbestimmung für sein Team. „Wir hatten wenig Vorbereitungszeit und müssen erst langsam in Tritt kommen. Was am Ende herauskommt werden wir dann sehen. Es ist schwer zu sagen, was uns gegen Donaustadt erwartet. Klar ist aber, dass wir alles versuchen werden, um in die zweite Runde aufzusteigen.

 

Samstag 18.08.2012 16.30 Uhr: SC Wien United 05 – Dsg Billroth FC

altDurch einen 4:1-Vorrundensieg über den ESV Ottakring qualifizierte sich die Hobbymannschaft des Dsg Billroth FC für die erste Runde des Toto-Cups. Dort wartet nun mit Wien United ein Gegner aus der 2. Klasse B. Die Rollen sind selbstverständlich klar verteilt, doch Billroth wird mit Sicherheit bis in die Haarspitzen motiviert sein und die Favoriten ärgern wollen.

„Können nur gewinnen"

„Da sind wir natürlich krasser Außenseiter. Wir können in diesem Match nur gewinnen. Wir wissen, dass das sehr schwer wird, aber wir werden alles geben", freut sich Billroths Präsident Peter Haider bereits auf die Partie. Es bleibt abzuwarten, ob eine große Portion Leidenschaft letztendlich reichen wird, um die Sensation tatsächlich zu schaffen.

 

 

JETZT FAN WERDEN VON UNTERHAUS WIEN

FOLGE UNS AUF TWITTER


von Chris Storhas

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?