betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:0 gegen Besiktas - Cro Vienna gewinnt umkämpfte Partie!

In der 2. Runde der Oberliga A in Wien kam es zur Begegnung zwischen der Mannschaft von Trainer Andrija Bubalovic, SK Cro-Vienna BD Gruppe, und den Gästen, FC Besiktas Wien. Die Gäste die von Coach Ayhan Akaslan betreut werden, waren dabei nach einer Notbremse und der somit logischen Roten Karte personell früh im Hintertreffen. Trotzdem hielt man gegen den Favoriten lange dagegen und hatte beim Stand von 0:1 und nachdem auch die Hausherren nur mehr zu Zehnt agieren konnten, Möglichkeiten auf den Ausgleich. Schlussendlich setzte sich die Heimmannschaft jedoch mit 2:0 durch.

Früher Platzverweis bringt Gäste in die Bredouille!

Das Match startete relativ unspektakulär sollte jedoch nach einer knappen Viertelstunde ordentlich an Fahrt aufnehmen. Denn nach 16 Minuten sah Besiktas-Verteidiger nach einer Notbremse zurecht die Rote Karte und sorgte dafür, dass seine Mannschaft zumindest 75 Minuten mit nur mehr zehn Mann spielen konnte. Natürlich war die Folge, dass Cro-Vienna das Spiel nun immer mehr in den Griff bekam. Man kombinierte gut, die Gäste standen in der Defensive jedoch sehr stabil und versuchten die Räume möglichst dicht zu machen. Bis zum Pausenpfiff gelang das auch sehr gut, so ging es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen.

Auf schnellen Treffer folgt Roter Karton!

Es waren noch keine 10 Minuten im zweiten Durchgang gespielt, da war bereits jede Menge passiert. Doch alles der Reihe nach. Zunächst sorgte Cro-Vienna-Akteur Ivan Ladan in Minute 51 nach schöner Kombination über die Seite für das wichtige 1:0 für die Hausherren. Es sah alles nach einem nun lockeren Spiel aus, da man endlich in Führung gegangen war und durch die personelle Überlegenheit mehr Räume vorfinden sollte. Doch dieses Unterfangen hatte sich nicht einmal 120 Sekunden nach dem Führungstreffer schon wieder erledigt. Denn nach einem Zweikampf ließ sich Cro-Vienna Mittelfeldmotor Rafael Misic zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde deshalb von Schiedsrichter Andreas Moitzi vom Platz gestellt (53.). Der Vorteil hatte sich somit erledigt und die Gäste plötzlich die Chance wieder ins Spiel zu kommen. Man versuchte nun viel um zumindest den Ausgleich erzielen zu können, scheiterte jedoch des öfteren an der guten Defensive der Bubalovic-Elf. Als man in den Schlussminuten dann noch alles nach vorne warf, waren natürlich Räume für schnelle Gegenzüge vorhanden. Stefan Marinkovic sorgte mit seinem Treffer für das späte 2:0 und die damit verbundene Entscheidung (87.).

Das Spiel war von Anfang an vom frühen Ausschluss der Gäste geprägt. Diesen Vorteil konnten die Hausherren jedoch lange nicht nutzen, brauchten bis kurz nach der Pause um erstmals Kapital daraus zu schlagen. Nur um kurze Zeit später diesen personellen Vorteil gleich wieder zu verspielen und dann bis zum Schluss um den Sieg kämpfen zu müssen. In Summe ging der Heimerfolg jedoch in Ordnung, die Gäste hatten lediglich in der zweiten Halbzeit eine gute Phase, waren im Endeffekt jedoch zu wenig durchschlagskräftig.

 

Die Besten: Stefan Marinkovic (MIT), Ivan Ladan (ST) - Cro-Vienna

keiner - FC Besiktas Wien

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten