betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:1 bei Slovan - Union AC Mauer bleibt ungeschlagen! [Video]

Für den SK Slovan HAC läuft es weiterhin nicht rund. Nach zuletzt zwei Niederlagen, darunter das bittere 0:10 gegen die Vienna, setzte es auch heute vormittag zuhause gegen den Union AC Mauer eine Niederlage. Die Mannschaft von Mag. Robert Popovits legte in Halbzeit eins den Grundstein für den 5. Sieg im 5. Spiel und hievte die Mannschaft vorübergehend an die Tabellenspitze. Für das Team von Gerhard Werner war der Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit zu wenig. Man musste sich erneut geschlagen geben.

Union sehr effizient!

Das Spiel fand im ersten Durchgang zumeist im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften versuchten zwar in die Spitzen zu spielen, allzu oft gelang das jedoch nicht. Erste zaghafte Annäherungen kamen zunächst von den Hausherren, die eine Reaktion auf das Debakel gegen die Vienna zeigen wollten. Nach 15 Minuten konnte man die ersten Möglichkeit verzeichnen. Die noch ungeschlagenen Gäste kamen erst nach einer knappen halben Stunde zur ersten richtig guten Möglichkeit, die saß jedoch gleich. Nach einem weiten Ball auf die linke Seite spielte Andreas Rossak einen tollen Querpass auf Matthias Muhr, der den Ball nur mehr über die Linie schieben musste (27.). Der Führungstreffer hatte sich nicht unbedingt abgezeichnet, unverdient war er jedoch auch nicht. Slovan wollte auf den Rückstand reagieren, Möglichkeiten auf den Ausgleich fand die Truppe von Gerhard Werner jedoch nicht wirklich vor. Im Gegenteil - kurz vor der Pause musste man sogar noch das 0:2 hinnehmen. Nach einer schönen Spielverlagerung versuchte Rossak Slovan-Goalie Maximilian Paukner mit einem Schuss ins lange Kreuzeck zu überraschen. Der konnte den Versuch zwar abwehren, jedoch schlug er dem mitgelaufenen Marco Theuermann die Kugel vor die Füße und der konnte aus spitzem Winkel einnetzen (45.). Ein herber Schlag für die Hausherren.

Tor Union AC Mauer 44

Mehr Videos von Union AC Mauer

Anschlusstreffer zu wenig!

Der zweite Durchgang verlief dann ähnlich wie der erste. Man sah wenig zusammenhängende Spielaktionen, wenn dann kam die jeweilige Mannschaft durch Glück zum Abschluss. Man versuchte es in der Regel mit Distanzschüssen, die jedoch nicht den Weg ins Tor fanden. Spannend wurde es jedoch trotzdem noch einmal. Toni Srok sorgte knapp 10 Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer dafür, dass noch einmal Spannung ins Spiel kam (78.). Doch trotz dem neuen Schwung und der "zweiten Luft", gelang es Slovan nicht mehr den Ausgleich zu erzielen und musste so erneut als Verlierer vom Platz gehen.

Nach der erneuten Niederlage wartet Slovan mittlerweile seit 3 Spielen auf einen Punktgewinn. Auf das 0:10 gegen die Vienna folgte zwar eine Leistungssteigerung, überzeugend war das Spiel der Hausherren jedoch auch heute nicht, so musste man sich erneut geschlagen geben. Die Überraschungsmannschaft der Wiener Stadtliga bleibt weiterhin Union AC Mauer. Nach dem 5. Sieg im 5. Spiel, lacht man, zumindest vorübergehend von der Tabellenspitze. Doch auch die Gäste waren heute nicht überzeugend, das machte jedoch nichts - die nötigen Tore zum Sieg, erzielten sie trotzdem.

 

Die Besten: 

SK Slovan HAC Trachten Witzky:

Union AC Mauer: Andreas Rossak (ST), Marco Theuermann (OM)

 

Marco Wiedermann