Vereinsbetreuer werden

4:0 gegen ASV 13 - Abschiedssieg für SV Donau!

Lange Zeit konnte der SV Donau in dieser Saison keinen Sieg mehr einfahren - seit dem 23.10. (mit sieben Monaten Corona-Pause) war die Mannschaft von Trainer Nermin Jusic ohne vollen Erfolg. Am Donnerstag war es zum Abschluss einer sehr außergewöhnlichen Saison wieder soweit und man konnte ASV 13 vor eigenem Publikum klar und deutlichen mit 4:0 besiegen. Begünstigt war der letzten Endes klare Heimerfolg von zwei gegebenen Strafstößen, doch auch spielerisch vermochte die junge Jusic-Truppe zu überzeugen.

Strafstoß bringt Führung!

Zum Abschluss wollten sich beide Mannschaften noch einmal von ihrer besten Seite zeigen. Abstiegsgefahr gibt es seit dem Beschluss der Fortsetzung der Herbstmeisterschaft keine mehr. Besser gelang dies den Hausherren, die noch einmal verdeutlichen wollten, dass die Tabellenplatzierung nicht dem eigentlichen Können entspricht. Schwungvoll und mit viel Engagement versuchte man immer wieder über schnelle Angriffe zum Erfolg zu kommen. Die Führung viel dann jedoch aus einem ruhenden Ball. Nach Foulspiel im ASV-Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt - Turgay Sersan trat an und versenkte die Kugel sicher zum 1:0 ins Eck (25.). Bei dieser Führung blieb es dann auch bis zur Pause. ASV-Trainer konnte mit dem Gezeigten seiner Mannschaft nicht zufrieden sein.

Statt Besserung folgt Debakel!

Mit zwei Wechseln zur Halbzeit wollte er das Ruder noch einmal herumreißen, passieren sollte jedoch das genaue Gegenteil. Denn nicht einmal fünf Minuten nach Wiederanpfiff ertönte bereits der nächste Elfmeterpfiff für SV Donau. Erneut trat Sersan an und auch dieses Mal ließ er Torhüter Stefan Eberl keine Chance und erhöhte auf 2:0 (50.). So hatte man sich das auf Seiten der Gäste nicht vorgestellt. Dann tauschte auch Donau-Trainer Jusic und brachte neue Spieler. Das 3:0 nach etwas mehr als einer Stunde, war diesen nicht geschuldet. Ein unglückliches Eigentor durch ASV-Akteur Tomas Andreas Scheiber brachte aber die Vorentscheidung in der Partie (65.). Furkan Sezen konnte dann wenig später auch noch über das 4:0 jubeln und markierte mit seinem Treffer zugleich den Endstand. 

Mit diesem vollen Erfolg konnte sich der SV Donau noch an den Gästen in der Tabelle vorbeizwicken und schließt die Saison mit 12 Punkten auf Tabellenrang 12 ab. ASV 13 liegt mit 9 Punkten einen Rang dahinter, kann aber von SK Slovan noch überholt werden sollten diese mehr Punkte holen als der Tabellendreizehnte. 

 

Torfolge: 1:0 Turgay Sersan (25.), 2:0 Turgay Sersan (50.), 3:0 Tomas Andreas Scheiber (ET - 65.), 4:0 Furkan Sezen (70.)

Die Besten:

SV Donau: Turgay Sersan (VT)

ASV 13: keiner

 

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!