Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Ost-Mitte

Laxenburg greift im Frühjahr an - Tabellenzweiter will bei Standards gefährlicher werden

Im Vorjahr belegte UFC Laxenburg in der Endtabelle den sechsten Rang, in der Saison 2017/18 gelang ein guter Start mit drei Siegen in Folge, ehe man sich Zwölfaxing 3:4 geschlagen geben musste. Bei den letzten sechs Begegnungen vor der Winterpause blieb Laxenburg ungeschlagen, durch das 1:1 gegen Erlaa vergab das Team aber die Chance, nach der Hinrunde noch knapper hinter dem Tabellenführer zu liegen. Mit 29 Punkten liegt Laxenburg drei Zähler hinter Zwölfaxing, zudem hat man mit 48 die meisten Tore der 2. Klasse Ost-Mitte erzielt. Nun will man im Frühjahr noch einmal angreifen und das Titelrennen spannend gestalten.

Alle Heimspiele gewonnen

Mit den letzten Monaten zeigt sich Laxenburgs Trainer Friedrich Stelzer sehr zufrieden: "Auch in den Spielen, die wir verloren hatten oder uns die Punkte teilten waren wir die bessere Mannschaft. Wir hatten in der Hinrunde wenige Verletzte zu beklagen und schossen mit 48 Treffer mit Abstand die meisten Tore. Wir sind im Herbst heimstark geworden und haben alles Spiele zu Hause gewonnen, der Rückstand zu Zwölfaxing ist mit drei Zählern nicht groß und die Mannschaft hat sich gut entwickelt."

Verbesserungspotential sieht der Coach des Tabellenzweiten vor allem bei ruhenden Bällen: "Wir sind schon gut bei Standrads, wollen dies im Frühjahr aber noch mehr forcieren. Wir haben gute, große Spieler, es hat im Herbst schon funktioniert, nun wollen wir uns in diesem Bereich noch weiter verbessern." Am 22. Jänner startet die Mannschaft in die Vorbereitung auf das Frühjahr, fünf bis sechs Tests stehen am Programm. Zudem ist ein Trainingslager auf eigener Anlage geplant, dies wird wie in jeder Vorbereitung an einem verlängerten Wochenende stattfinden.

"Persönlich gibt es nur Platz 1"

Der Kader soll in der Winterpause weitgehend gleichbleiben, dazu meint Friedrich Stelzer: "Wir haben einen großen Kader, sehen wenig Grund für Veränderung. Manuel Astleithner will sich verändern, auf der anderen Seite kehren zwei verletzte Spieler zurück und wir sind noch um den Tick stärker, es wird daher wohl kein Spieler zusätzlich in den Kader kommen."

Auf die Frage nach den Zielen für die Rückrunde meint Laxenburgs Coach: "Wir wollen uns spielerisch weiter verbessern. Nach dem zweiten Platz in der Hinrunde gibt es persönlich nur noch Platz 1. Die Mannschaft hat es sich verdient um den Titel mitzuspielen, es wird aber sicher nicht einfach. Zwölfaxing hat eine gute Mannschaft, auch dahinter gibt es gute Teams. Wir haben bis auf ein Spiel im Herbst dominiert, wollen jetzt natürlich angreifen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung