Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Wachau

6er und Tormann verstärken Mautern

In der Rückrunde der Saison 2016/17 spielte SC Mautern fast perfekt und blieb ungeschlagen, leistete sich dabei nur ein Remis und beendete die Meisterschaft auf Platz 2der 2. Klasse Wachau. Darauf wollte man im Herbst aufbauen, das Team kassierte in der Hinrunde aber drei Niederlagen. Mit dem 5:0 Erfolg bei Herbstmeister Getzersdorf konnte der Rückstand auf den Spitzenreiter in der letzten Runde noch auf vier Punkte verkürzt werden, in der Winterpause wurden bisher zwei Verstärkungen geholt und der Kader ist auch nach der Rückkehr zweier verletzter Spieler gut aufgestellt. Im Frühjahr will man sofort hellwach sein, um ganz oben dranzubleiben.

Patrick Schlager und Stefan Kocic stoßen zum Tabellenzweiten

Zwei Spieler holte Mautern in der Winterpause bereits neu in die Mannschaft, Patrick Schlager kommt vom letztjährigen Meister Bergern und verstärkt die 6er Position, mit Stefan Kocic wurde von Radlberg ein Tormann geholt. "Stefan Kocic belebt sicher die Konkurrenz für Stammgoalie Michael Putzgruber, wir haben uns dafür entschieden, da wir nicht das Risiko eingehen wollten, das bei einer Verletzung des 1er-Goalies kein wirklich gleichwertiger Ersatz da ist", erklärt Mauterns sportlicher Leiter Karl Horaczek.

Für die U23 könnten mehrere deutsche Studenten dazustoßen, der Kader der Kampfmannschaft ist auch durch die Rückkehr zweier verletzter Akteure gut aufgestellt. Dominik Stamminger stößt nach einem Kreuzbandriss wieder zur Mannschaft, zudem ist Andreu Flamur nach einer erlittenen Handverletzung wieder fit. Als einziger Abgang wechselt Gerelt Od Ariunbold zum Sportclub St. Pölten, die Transferaktivitäten sind damit abgeschlossen.

Über den vergangegen Herbst zieht Karl Horaczek noch einmal Bilanz: "Wir wollten an das starke Frühjahr anknüpfen, wir leisteten uns in der Hinrunde zumindest eine Niederlage zu viel, dies soll in der Rückrunde nicht mehr passieren. Das 5:0 gegen Getzersdorf hat vieles wettgemacht, so sind wir nur vier statt vielleicht sogar zehn Punkte zurück. Jetzt heißt es im Frühjahr von der ersten Runde an konzentriert zu spielen, es wird auch darauf ankommen, wenig Verletzte und Gesperrte zu haben und dass die Schlüsselspieler da sind."

"Ersten Drei werden sich Titel ausmachen"

Am 30. Jänner startet Mautern in die Vorbereitung, am 3. Februar absolviert die Mannschaft das erste Testspiel gegen Kirchberg an der Pielach und es folgen sieben weitere Vorbereitungsmatches, vier davon auf Kunstrasen. Gegen Spitz und damit dem ehemaligen Tormann startet Mautern schließlich Mitte März in die Rückrunde, am darauffolgenden Spieltag kommt es zum Derby gegen Furth. "Wir müssen von Beginn an hellwach sein, ich glaube, dass die Top 3-Teams die größten Chancen auf den Titel haben werden. Albrechtsberg und Lengenfeld sind aber auch starke Mannschaften und können bei einem Lauf noch gefährlich werden, es gibt ein einer Liga, die näher zusammengerückt ist, zudem mehrere Teams, die das Zünglein an der Waage sein können."

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung