containerdienst24.at

2. Klasse Wachau

Überraschend starker Herbst - Senftenberg schafft bravourösen Wiedereinstieg

In der Saison 2017/18 wagte SC Senftenberg den Sprung ins kalte Wasser und kehrte zum Meisterschaftsbetrieb zurück. Die Mannschaft fand sich in der 2. Klasse Wachau bald wieder gut zurecht, blieb die ersten fünf Begegnungen ungeschlagen und etablierte sich in der oberen Hälfte der Tabelle. In der Hinrunde sammelte man nicht weniger als 23 Zähler und überwintert damit auf Rang 6. Im Winter kam es zu wenigen punktuellen Änderungen im Kader, nun will man den Platz möglichst verteidigen.

Zwei Zugänge, ein Abgang

"Wir sind alle sehr, sehr zufrieden, nach der Rückkehr zum Meisterschaftsbetrieb haben wir nicht gedacht, dass wir 23 Punkte holen können. Das Ziel war ein einstelliger Tabellenplatz, es hat auch mich überrascht, wie gut es bereits im Herbst gelaufen ist. Einige Spieler haben ihr Leistungspotential ausgeschöpft, Akteure wie Mario Walzer und Mario Rammer haben aufgezeigt. Wir haben sehr gute Einzelspieler und es war insgesamt auch ein starkes Kollektiv", zieht Trainer Armin Bahtovic eine sehr positive Bilanz.

In der Kaderzusammenstellung wird es beim Tabellensechsten nur punktuell Veränderungen geben, Amir Bradaric, der mit seiner ganzen Routine die Mannschaft mitgerissen hat, hatte ja bereits die Trainerstelle bei Gablitz angenommen und nimmt nun auch den Spielerpass dorthin mit. Tormann Christoph Reiter Kocher ist derzeit verletzt, es besteht Hoffnung, dass er im Laufe des Frühjahres wieder zurückkehren könnte. Auf der Goalie-Position wurde inzwischen Ersatz gefunden, Gaetan Corremans spielte zuletzt in Tirol bei Seefeld und studiert in Niederösterreich. Von Anif stößt zudem Christoph Schnöll neu in den Kader von Senftenberg. "Es könnte noch eine Verstärkung für den Sturm dazukommen, der Verein bleibt in der Transferzeit noch nach allen Seiten offen", erklärt Senftenbergs Coach die Vorgangsweise in den nächsten Wochen.

Letzten Dienstag ist die Mannschaft locker ins Training eingestiegen, am kommenden Dienstag wird die offizielle Vorbereitung gestartet, fünf Testspiele stehen in den darauffolgenden Wochen am Programm. „Wir wollen auf Kontinuität setzten und der Mannschaft weiter eine Chance geben. Wir wollen dem Team keinen Druck machen, es wäre toll, wenn wir den Tabellenplatz verteidigen können“, so Armin Bahtovic zu den Zielen.

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus