Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ortmann bezwang die Festung Baden und entführt drei Punkte

In der 8. Runder der Gebietsliga Süd/Südost musste der Tabellenführer SC Ortmann auswärts gegen die Heimstarken AC Casino Baden antreten. Die Hausherren waren in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen und wollten das auch beibehalten. Sie starteten stark und führten früh mit 1:0 zur Pause stand es aber 1:1. Die Gäste nutzten ihre bessere Fitness aus und drehten die Partie in der zweiten Hälfte. Am Schluss gewann der Tabellenführer mit 2:1 und fügte Baden die erste Heimniederlage zu.

 

Schnelle Führung für Baden

Die Hausherren aus Baden starteten stark in die Partie und gaben sich gewohnt kämpferisch. In der 2. Minute verloren die Gäste in der vorwärts Bewegung den Ball und Baden nutzte diesen Fehler eiskalt aus. Der Konter lief über Thaci der auf Markus Wurgitsch spielte. Der Kapitän flankte schön in den Strafraum und Daniel Köberl schloss in der zweiten Minute zur 1:0 Führung ab. Nach der Niederlage in der Vorwoche war das kein optimaler Start für den Tabellenführer. In weiterer Folge hatten die Hausherren die Möglichkeit die Führung auszubauen und womöglich alles klar zu machen. Sie nutzten ihre Chancen aber nicht und so blieb es beim 1:0.

Ortmann glich vor der Pause aus

Die Gäste aus Ortmann waren die spielstärkere Mannschaft an diesem Tag und nutzten ihre bessere Fitness aus. Die Gäste kamen im Verlauf des Spieles immer besser in ihren Rhythmus. In der letzten Minute der ersten Hälfte glichen sie nach einer Standartsituation die Begegnung aus. Der Freistoß von Marco Meitz wurde immer länger und ging ins lange Eck. Der Torhüter von Baden schaute in dieser Situation unglücklich aus, konnte aber gegen den Gegentreffer nichts machen.

Tabellenführer ging in der zweiten Hälfte in Führung

Die Hausherren starteten wie in der ersten Hälfte aggressiv aus der Pause und scheiterten oft am heuten sehr guten Torhüter von Ortmann David Kirchberger. Nach einem Eckball war eine strittige Situation, der Ball wird nach dem Kopfball von Simon Zehenthofer möglicherweise hinter der Linie weggeköpfelt, der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. So blieb es beim 1:1.

Eine kuriose Szene gab es auch als der Schiedsrichter ausgewechselt werden musste, da er sich am Oberschenkel verletzte. Es übernahm sein Linienrichter. In weiterer Folge hatten beide Mannschaften Chancen auf ein Tor vergaben aber gute Möglichkeiten. In der 60 Minute ging Ortmann in Führung Johannes Panzenböck bediente seinen Bruder Matthäus mit einer Flanke und Matthäus schloss zur 2:1 Führung seiner Mannschaft per Kopf ab. Nun machte Baden auf und wollte den Ausgleich erzielen. Dieses Unterfangen gelang ihnen nicht und so blieb es bei der 1:2 Heimniederlage gegen den Tabellenführer.

Stimmen zum Spiel

Alexander Jank (Trainer Baden): „Uns ist leider der Ausgleich nicht geglückt und so müssen wir leider unserer erste Heimpleite hinnehmen.“

Daniel Kohn (Co-Trainer Ortmann): „Es war meines Erachtens von den Chancen her ausgeglichen. Wir hatten den Vorteil das wir Konditionell besser waren und in der zweiten Hälfte spritziger waren.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus