1. Klasse Nord-Ost

Wartberg-Express weiterhin nicht zu bremsen

altaltLangsam aber doch kristallisiert sich mit der TSU Wartberg/Aist ein Titelfavorit in der 1. Klasse Nord-Ost heraus. Die Elf von Coach Leopold Hametner ließ am Freitagabend der Union Mitterkirchen keine Chance und durfte sich über 3:0-Erfolg freuen. "Es taugt uns, wie es zurzeit läuft. Die Jungen haben schnell Fuß gefasst und spielen teilweise wirklich hervorragenden Fußball", freut sich Sektionsleiter Mag. Michael Mayrhofer. Die Gäste aus dem Machland mussten sich letztendlich bei ihrem Schlussmann Johannes Lettner bedanken, der mit sensationellen Paraden eine deutlich höhere Niederlage verhinderte.


Vor der beachtlichen Kulisse von rund 350 Zuschauern begann der Tabellenführer aus Wartberg zunächst verhalten. Die Gäste aus Mitterkirchen konnten den Blau-Weißen in der Anfangsphase Paroli bieten und fanden auch eine gute Torgelegenheit vor, doch Wartberg-Goalie Markus Miesenberger konnte im Eins-gegen-Eins klären. Nun wurde die Hametner-Elf spielbestimmender: Zunächst vergaben Paul Hametner und Gregor Mayrhofer aus aussichtsreicher Position, ehe der großgewachsene Mayrhofer einen Kopfball an die Latte setzte und der erst drei Minuten zuvor für Paul Schmollmüller eingewechselte Jakob Steinkellner per Abstauber die 1:0-Führung der Aist-Kicker besorgte (33.). Bis zur Pause gab es in der gesamt gesehen eher mäßigen ersten Halbzeit keine weiteren Höhepunkte und so ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.

Einbahnstraßenfußball in Abschnitt zwei

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die favorisierte Heimelf von ihrer Schokoladenseite. Es wurde nach Herzenslust kombiniert und nach gut 50 Minuten auch wieder gejubelt. Nach einem Corner gelangte der Ball zu Daniel Ennikl, der den Ball in den Strafraumflanke zu Paul Hametner flankte, der das Leder mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:0 versenkte. Die Luegmayr-Elf aus Mitterkirchen konnte im zweiten Abschnitt nicht mehr mit dem Spitzenreiter Schritt halten und hatte Glück, dass sie mit Johannes Lettner einen hervorragenden Keeper in ihren Reihen hatte. Er vereitelte beinahe im Minutentakt Großchancen der Wartberger und musste sich nur mehr in der 81. Minute gegen den freistehenden "Joker" Markus Saxinger, der den Ball zuvor vom stark aufspielenden Youngster Jakob Steinkellner serviert bekam, geschlagen geben. Letztendlich blieb es beim 3:0-Heimsieg der Hametner-Elf. Die Mitterkirchner hatten nach einer ordentlichen ersten Halbzeit Glück, dass man im zweiten Abschnitt von einer höheren Niederlage verschont blieb.

Stimme zum Spiel:


Mag. Michael Mayrhofer (Sektionsleiter TSU Wartberg/Aist):
"Wir haben im ersten Abschnitt eine verhaltene, eher laxe Leistung gebracht, sind aber dennoch in Führung gegangen. Nach dem Wiederanpiff haben wir aber ein Angriffsfurioso in Richtung Mitterkirchner Tor gestartet. Die Gäste können sich vor allem bei ihrem senstionell aufspielenden Tormann Johannes Lettner bedanken, der unglaubliche Bälle hielt. Wir sind mit der derzeitigen Entwicklung sehr zufrieden und wollen an die zuletzt gezeigten Leistungen weiterhin anknüpfen."

Die Besten: Gregor Mayrhofer (ST), Florian Dollhäubl (IV), Jakob Steinkellner (MF); Johannes Lettner (GK)

von Marco Wolfsberger

 

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Hallencup - 16 Standorte in ganz Österreich
OÖ Ingenieursbüros

Auto Günther

Auto Günther

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Torschützenliste Oberösterreich
 

Ligaportal Stadion-Spot

Top Live-Ticker Reporter