Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Paukenschlag in Steyr! Adlwanger Kirtag-Kicker bringen Vorwärts 1b erste Heimniederlage seit 1. September 2013 (!) bei

Sechs Tage nach einer 0:3-Pleite in Weyer, der ersten Saisonpleite in der 1. Klasse Ost, wollte der SK Vorwärts Steyr 1b aufgrund seiner enormen Heimstärke wieder auf die Siegerstraße zurückfinden und gegen die Union Adlwang einen "Dreier" einfahren. Doch nach 30 Siegen in den letzten 38 Heimspielen zog die zweite Mannschaft des Regionalligisten auf eigenem Platz seit über drei Jahren wieder Kürzeren und musste die erste Heimniederlage seit 1. September 2013 (!) einstecken. Ausgerechnet am zweiten Wochenende des traditionellen Adlwanger Kirtags gelang den Mannen von Trainer Slaven Radovski der große Wurf, fanden nach nur zwei Punkten aus den letzten fünf Spielen aus der Krise und feierten mit einem 2:1-Erfolg einen historischen Sieg. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Dejan Bobar bringt Gäste in Front

Mit Radek Gulajev stand SKV-Trainer Velibor Maric zwar ein Torjäger aus dem Regionalliga-Kader zur Verfügung, ansonsten hielt sich die Verstärkungen jedoch in Grenzen. Die von Coach Radovski ausgezeichnet eingestellten Gäste gingen von Beginn an aggressiv ans Werk und machten mit enormen Einsatz unter hoher Laufbereitschauf den Steyrern das Leben schwer. Das junge 1b-Team fand nicht ins Spiel und geriet nach einer halben Stunde in Rückstand, als der starke Dejan Bobar nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle war.

 

Dezimierte Steyrer gleichen aus - Adlwanger Joker sticht

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Zulj stellte sich die Maric-Elf zusehends besser auf das aggressive Spiel der Gäste ein, war nun tonangebend und kreierte auch einige gute Möglichkeiten. Nach vergebenen Chancen waren die Steyrer in Minute 75 nur noch zu zehnt - ausgerechnet Gulajev, der in Halbzeit eins verwarnt worden war, sah nach einem Foul erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Doch 60 Sekunden später gelang dem SKV in Unterzahl der Ausgleich. Nach einer gelungenen Kombination über rechts verwertete Kapitän Dragan Mitric einen Querpass. Nach dem 1:1 wollten die jungen Steyrer mehr, liefen den routinierten Gästen jedoch ins offene Messer. Nach einem Freistoß der Hausherren fuhr die Radovski-Elf einen Konter, den der eingewechselte Antonio Dramac erfolgreich abschloss. Die dezimierten "Rothemden" steckten nicht auf und fanden in der Schlussminute eine große Chance zum erneuten Ausgleich vor, doch Torjäger Andreas Kettner setzte einen Kopfball aus kurzer Distanz knapp neben das Tor. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff, war die sensationelle Steyrer Heimserie Geschichte.

 

Roland Aigner, Co-Trainer SK Vorwärts Steyr 1b:
"Ohne die ausgezeichnete Leistung der Adlwanger schmälern zu wollen, aber wenn uns die eine oder andere Verstärkung aus dem Regionalliga-Kader nicht zur Verfügung steht, ist die Mannschaft zu jung und unerfahren. Dennoch wäre aufgrund der zweiten Halbzeit ein Unentschieden gerecht gewesen, wenngleich der Sieg der starken Gäste, die 90 Minuten lang beherzt gekämpft haben, nicht unverdient war".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter