Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Union St. Marien bleibt mit 4:0-Sieg gegen Kematen/Piberbach auf Relegationskurs

Union St. Marien
Kematen/Piberb.

In der 1. Klasse Ost empfing die Union St. Marien in der 18. Runde die ASKÖ Kematen-Piberbach. In diesem Match ging es vor allem für die Hausherren im Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz um wichtige Punkt. Nach einer tollen Hinrunde präsentiert sich die Dolzer-Elf auch im Frühjahr in exzellenter Form. Die Union feierte am Sonntagnachmittag einen souveränen 4:0-Sieg, sammelte in den vier bisherigen Rückrundenspielen zehn Zähler und hat im Zweikampf mit Amateure Steyr nach Verlustpunkten die Nase knapp vorne. Die Mannen von Coach Mario Pilz hingegen musste im Frühjahr die zweite Niederlage einstecken. 

Dolzer-Elf stellten Weichen früh auf Sieg

Vor rund 250 Besuchern stellte das Team von Trainer Roland Dolzer schon in der Anfangsphase die Weichen auf Sieg. In Minute zwölf brachte Stipo Tubic die Heimischen in Front. 180 Sekunden später erhöhte Philipp Rumetshofer auf 2:0. Die Gäste wussten darauf keine passende Antwort, im Gegenteil. Nach 35 Minuten brandete am Sportplatz erneut Jubel auf, als Nicola Margeta den 3:0-Pausenstand besiegelte. 

Hausherren lassen nichts anbrennen

Der aktuelle Tabellendritte hatte sein Pulver brereits vor der Pause verschossen, der Union-"Dreier" geriet nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Brandstätter aber nicht in Gefahr. Die Dolzer-Elf verwaltete das Ergebnis und ließ im zweiten Durchgang nichts anbrennen. In der Nachspielzeit bekamen die Fans doch noch einen Treffer serviert. Wieder war es Rumetshofer, der einen Elfmeter zum 4:0-Endstand verwandelte. Während die ASKÖ Kematen am kommenden Samstag den ATSV Stein zum Aufsteiger-Duell empfängt, ist die Dolzer-Elf tags darauf in Wolfern zu Gast.

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus