Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Molln gewinnt Torfestival

In der fünften Runder der 1. Klasse Ost empfing die SPG SV Molln den TUS Kremsmünster. Beide Teams starteten sehr ähnlich in die neue Spielzeit, holten jeweils 6 Punkte aus den ersten 4 Partien und gewannen dabei die jeweiligen beiden Heimpartien. Während Kremsmünster in Kematen und Aschach empfindliche Auswärtsniederlagen einstecken musste, gab es für Molln in St. Valentin und in der Vorwoche unglücklich in Steyr beim Ligaprimus Amateure Steyr nichts zu holen. Beide können sich aber bislang auf ihre Heimstärke verlassen und gewannen bisher alle Partie auf der eigenen Anlage. Für das Auswärtsteam von Trainer Gerald Hotz stand also eine sehr schwierige Aufgabe an, da Molln zu Hause mit den heißblütigen Anhängern im Rücken schwer zu schlagen ist. Trotz dreimaligem Ausgleich konnten die Gäste auch keinen Zähler mit nach Hause nehmen, Molln gewann die torreiche Partie mit 4:3.

Torreiche erste Halbzeit

In einer schwungvollen ersten Halbzeit erzielte die Heimelf den ersten Treffer: Nach knapp 20 Minuten war der baumlange Heimstürmer Markus Kienbacher zur Stelle und erzielte den Führungstreffer für Molln. Die Gäste erholten sich allerdings sehr schnell von diesem Verlusttreffer und bekamen nur wenige Minuten später zu Recht einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Heimgoalie Maximilian Pilz Gästestürmer Vladislav Vladov zu Boden gerissen hatte. Leon Covic trat zum Strafstoß an, verwandelte sicher und erzielte damit den Ausgleichstreffer. In Minute 35 ging Molln dann abermals in Führung: Mittelfeldstratege Stefan Schmidthaler brachte seine Mannschaft abermals in Führung. Kurz vor der Pause kamen die Gäste aber wieder zurück, Mittelfeldspieler Daniel Oberpichler erzielte kurz vor der Halbzeitpause den erneuten Ausgleich.

Fragwürdiger Elfmeter bringt Entscheidung

Nach einer knappen Stunde war Heimstürmer Kienbacher dann erneut zur Stelle und erzielte die 3:2 Führung für Molln. Nur 5 Minuten später erzielten die Gäste dann zum dritten Mal den Ausgleich: Legionär Tamas Toth erzielte seinen ersten Treffer für Kremsmünster und glich die Partie abermals aus. In der Folge war das Spiel auf Messers Schneide, die Gäste hatten sehr gute Chancen, erstmals in Führung zu gehen. In Minute 77 griff dann Schiedsrichter Staudinger folgenschwer ein, er gab einen fragwürdigen Elfmeter für die Gäste, den Andreas Zemsauer zum 4:3 Endstand verwandelte.

 

Gerald Hotz, Trainer TUS Kremsmünster:
"Kompliment an meine Mannschaft, die eine gute Auswärtspartie hingelegt hat und dreimal zurückgekommen ist. Wir hatten zwei hunderprozentige Chancen auf das 4:3. Schade, dass der Referee dann eine Situation falsch eingeschätzt hat und wir dadurch nichts Zählbare mitnehmen konnten." 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung