Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Mitte-Ost

Schock in Wels! Blaue Elf nicht mehr erstklassig

"Auch wenn wir in den letzten drei Jahren stets intensiv um den Klassenerhalt kämpfen mussten und es zum Teil recht knapp war, hätten wir den Abstieg nicht erwartet. Aber vielleicht hat der Gang in die 2. Klasse Mitte-Ost auch etwas Positives und kommen gestärkt wieder zurück", hofft Ernst Rohrhuber, Sportchef des ASK Blaue Elf Wels, auf den sofortigen Wiederaufstieg. Im Vorjahr kamen die Messestädter noch als Neunter ins Ziel, die abgelaufene Saison der 1. Klasse Mitte-West beendete die Blaue-Elf sportlich jedoch als Letzter.

 

Starke Offensive, aber die meisten Gegentore der Liga

Nach 13 im Herbst gesammelten Punkten wanderten in der Rückrunde lediglich 10 Zähler auf das Konto, zierten die Wels auch das Ende der Frühjahrs-Tabelle. Während die Blaue Elf auf eigenem Platz ausgeglichen bilanziert, gingen von zwölf Auswärtsspielen nicht weniger als neun verloren. "Auch in den letzten Jahren waren wir stets in Abstiegsgefahr, haben es aber immer wieder geschafft, heuer haben wir die Kurve aber nicht gekratzt", so Rohrhuber, der sich über 44 Volltreffer freuen konnte, lediglich drei Mannschaften trafen öfter ins Schwarze. Mit satten 55 Gegentoren kassierte das Schlusslicht aber die meisten der Liga. "Die vielen Gegentore ziehen sich wie ein roter Faden durch die letzten Jahre. Auf die Offensive konnten wir uns stets verlassen, bekommen aber viel zu viele Gegentore. Aus diesem Grund war die Mannschaft im Frühjahr verunsichert, weshalb es am Ende nicht gereicht hat", weiß der Sportchef. Auch ein Trainerwechsel, Manfred Schrempf löste den erst im Winter engagierten Peter Dessl ab, konnte den Abstieg nicht verhindern.

 

Neuer Trainer und Kaderveränderung

Mit Franz Lehner, der in der vergangenen Saison in Steinhaus tätig war, soll ein neuer Coach das Ruder herumreißen. Zudem stehen mit Pascal Rohrhuber (Viktoria Marchtrenk), Ivo Petrusic und Philipp Neuwirth (beide ESV Wels), Florian Kreuzer (FC Wels Juniors) sowie Roland Kellermayr (Steinhaus) fünf neue Kräfte zur Verfügung. "Dabei wird es nicht bleiben und führen aktuell Gespräche mit einem Verteidiger und einem Tormann. Zudem werden noch zwei Slowaken getestet", kündigt Ernst Rohrhuber weitere Verstärkungen an. Ilir Saliu (Bad Schallerbach), Ivan Zeko (Gunskirchen) und Josip Vareskic (Allhaming) sind hingegen nicht mehr dabei. Mit Erich Humer, der 14 Jahre lang das Blaue Elf-Trikot getragen hatte und in der letzten Saison 13 Tore erzielte, hat ein "Urgestein" aus privaten Gründen den Verein Richtung Thalheim verlassen.

 

Sofortiger Wiederaufstieg erwünscht

Seit zwei Wochen wird in der Messestadt freiwillig trainiert, ehe Neo-Coach Lehner am morgigen Montag die offizielle Vorbereitung anpfeift und am kommenden Freitag gegen Alkoven das erste Testspiel bestritten wird. Erstmals seit rund 20 Jahren geht die Blaue Elf in der 2. Klasse auf Punktejagd. Nach dem Abstieg geht es zunächst vor allem darum, so rasch wie möglich die Trendwende zu schaffen. "Wir wissen, wo der Hebel anzusetzen ist und müssen die Defensive stabilisieren. Auch wenn uns eine schwierige Saison erwartet und es es demzufolge nicht einfach wird, setzen wir alles daran, sofort wieder in die 1. Klasse zurückzukehren", hofft der Sportchef auf ein kurzes Gastspiel in der 2. Klasse.

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter