Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Arbing verabschiedet sich mit vierten Sieg in Serie in den Winter

Union Münzbach
Union Arbing

Am Sonntagnachmittag traf die Sportunion Greisinger Münzbach in der 2. Klasse Nord-Ost auf die Union Arbing. Die Mannschaften gingen unter verschiedenen Vorzeichen ins Match. Während die Hausherren in den letzten sieben Runden nur einen mickrigen Punkt ergatterten, reisten die Abinger nach drei Siegen am Stück mit breiter Brust an. Die Mannen von Coach Karl Ebner wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und verschafften sich für die Rückrunde, in der auf den Tabellenvierten zwölf Heimspiele warten, eine vernünftige Ausgangsposition. Die auf eigenem Platz seit 21. Mai sieglose Majdankic-Elf hingegen, weiß nach der siebenten Saisonniederlage in der Tabelle nur den punktelosen "Prügelknaben" aus Pasching hinter sich.


Windischhofer bringt Favoriten in Front - Slawiczek knackt Arbinger Torsperre

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Firlej fand der Favorit vor rund 150 Besuchern gut ins Spiel und nach zehn Minuten eine Mehrfachchance vor, die Ebner-Elf brachte den Ball aber nicht im Kasten unter. Fünf Minuten später fand Michael Windischhofer in aussichtsreicher Position in Münzbach-Keeper Mario Riegler seinen Meister. In Minute 25 war es dann aber so weit, als Windischhofer den heimischen Schlussmann überhob und die Gäste in Front brachte. Die Ebner-Elf brachte die Führung aber nicht in die Pause. Kurz vor dem Seitenwechsel knackte der Nachzügler die Arbinger Torsperre, musste Gästegoalie Mario Walchshofer nach 338 Minuten ohne Gegneter erstmals wieder hinter sich greifen. Nachdem Arbings Schlussmann nicht an den Ball gekommen war, setzte Lukas Slawiczek das Leder aus spitzem Winkel zum 1:1-Halbzeitstand in die Maschen.

Koppler trifft zur Vorentscheidung

Zehn Minuten nach Wiederbeginn versagte der Unparteiische dem vermeintlich erneuten Führungstreffer der Gäste aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung. Drei Minuten später hatten die Arbinger die Nase dann aber doch wieder vorne, als Windischhofer abermals ins Schwarze traf und mit seinem zwölften Saisontreffer auf 1:2 stellte. In der Folge hielten die Hausherren dagegen, konnten das Blatt aber nicht wenden. Zehn Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung. Der eingewechselte Patrick Koppler versenkte einen Freistoß und brachte den Favoriten endgültig auf die Siegerstraße. In der Nachspielzeit durften die heimischen Fans noch einmal jubeln, der Anschlusstreffer durch Karl Schweiger zum 2:3-Endstand fiel jedoch zu spät. Während die Ebner-Elf bereits die Winterpause genießt, empfängt die Union Münzbach am kommenden Sonntag die Kicker aus Luftenberg zu einem Nachholspiel.

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung