containerdienst24.at

Spielberichte

Union Eberstalzell hält Titelrennen mit Sieg in Steinhaus spannend

In Runde 22 der 2. Klasse Südost empfing die Union Steinhaus mit der Union Eberstalzell den Tabellenführer. Die Gäste gingen mit einem Spiel mehr sowie einem Punkt Vorsprung auf den Zweiten aus Rohr in dieses Spiel und benötigten dringend drei Punkte, um das Saisonfinish weiterhin spannend zu gestalten. In einem torreichen Spiel gingen die Mannen von Spielertrainer Hadzic mit 5:2 als Sieger vom Platz und können somit Druck auf die Union Rohr, die erst Sonntag antritt, ausüben.

Eberstalzell mit Chancenübergewicht – Steinhaus bleibt dran

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Klaffenböck sahen etwa 120 Zuschauer eine bemühte Gäste-Mannschaft. Eberstalzell versuchte vor allem durch spielerische Elemente die Partie in den Griff zu bekommen und sich somit ein Chancenübergewicht zu erspielen. So dauerte es lediglich 20 Minuten, bis der erste Torschrei zu hören war. Michael Platzer sorgte früh in der Begegnung für die Führung des Spitzenreiters. Das Spielgeschehen sollte munter so weiter gehen. Keine zehn Minuten später durften die Anhänger der Gäste erneut jubeln, denn Daniel Rozsa von der Union Steinhaus traf unglücklich ins eigene Tor und besorgte damit die 2:0 Führung für Eberstalzell. Das es nicht mit diesem Stand in die Pause ging, lag auch an Schiedsrichter Klaffenböck, der bei einer strittigen Situation im Strafraum der Gäste auf Elfmeter entschied. Von den Protesten des Tabellenführers ließ sich Markus Schwarzlmüller nicht aus dem Konzept bringen und erzielte kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer vom Punkt.

Torreigen in Halbzeit zwei

Die Mannschaften waren kaum aus den Kabinen zurückgekommen, schon war der alte Zwischenstand wieder hergestellt. Julian Bartl ließ seine Mannschaft in der 47. Minute ein weiteres Mal jubeln und stellte auf 3:1. Auch in Halbzeit zwei versuchten die Mannen von Spielertrainer Hadzic Fußball zu spielen, die Heimischen konnten zunächst gut dagegen halten und wurden durch Entlastungsangriffe gefährlich. So auch in Minute 58: Eine Unachtsamkeit in der Eberstalzell-Hintermannschaft nützte Steinhaus-Toptorjäger Sandor Maroti eiskalt aus, um abermals zu verkürzen. Steinhaus schaffte es in der Folge nicht zwingend Torchancen nachzulegen, vielmehr waren es wieder die Gäste, die nach zwei vergebenen Torchancen in der 74.Spielminute doch den zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnten. Spielertrainer Mirzet Hadzic kam an den Ball und beförderte diesen an Steinhaus-Keeper Kriener vorbei ins Tor. Die Union Eberstalzell spielte daraufhin die Partie routiniert zu Ende, konnte allerdings noch einen äußerst schönen Treffer befeiern. Top-Stürmer Franz Karlsberger, der nach seinem Kreuzbandriss erst zu vier Kurzeinsätzen in dieser Frühjahrssaison kam, erzielte in Minute 91 noch das 5:2 und zeigt mit seinem zweiten Tor in Folge, dass seine Formkurve weiter nach oben zeigt.

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung