Bezirksliga West

Andorf: Somogyi mit drittem Doppelpack in Folge

Der FC Handy Shop Andorf bleibt in der BezirksRundschauLiga West auf der Erfolgsspur und ist seit bereits neun Runden ohne Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Rainer Klaffenböck fuhr bei der kampfstarken und zuvor in fünf Spielen unbesiegten Union Ziegelwerk Senftenbach einen verdienten 2:0-Arbeitssieg, dem fünften Zu-Null-Erfolg in Serie, ein. Man des Tages war FCA-Stürmer Laszlo Somogyi, dem der dritte Doppelpack in Folge gelang und im Frühjahr bereits sechs Tore erzielte. Zudem hält Schlussmann Manuel Oberauer seit bereits 482 Minuten seinen Kasten sauber.

Senftenbach bietet Titelanwärter Paroli
Andorf startet vielversprechend, denn schon in der vierten Minute hat Kapitän Mario Illibauer, nach schneller Kombination über Laszlo Somogyi und Niklas Klaffenböck, die große Chance zur Führung, als er freistehend zum Abschluss kommt, den Ball aber nicht nur über den herausstürzenden Tormann Gerhard Weibold sondern auch über das Tor hebt. Im Anschluss zeigen aber die stark ersatzgeschwächten Hausherren, warum sie im Tabellenvorderfeld zu finden sind. Der Elf von Coach Ludwig Gerstorfer gebührt alleine für ihre tadellose Einsatz- und Laufbereitschaft ein Pauschallob. Senftenbach spielt schnörkellos und versucht über den Kampf ins Spiel zu finden, was der Heimelf auch von Minute zu Minute mehr gelingt.

Somogyi bringt Favoriten in Führung
Der FCA dagegen will alleine mit spielerischen Mitteln dagegenhalten, verliert zu viele Zweikämpfe und lässt auch über weite Strecken die Laufbereitschaft vermissen. Nach toller Vorarbeit von Andreas Gattermaier hat dann Christopher Kaser in der 30. Minute die Riesenchance zur Führung, spitzelt den Ball aber knapp am langen Eck vorbei. Andorf hat zwar mehr Ballbesitz und bestimmt das Spiel, kommt aber kaum zu nennenswerten Möglichkeiten und so braucht es eine Standardsituation, um in Führung zu gehen. Torjäger Somogyi kann nach einer Illibauer–Ecke beinahe ungestört unhaltbar per Kopf ins lange Eck zum 0:1 verwandeln.

Goalie Oberauer verhindert Ausgleich
Zu Beginn der zweiten Hälfte versucht der FC Andorf dann gleich die Vorentscheidung zu erzielen, doch der Oldie im Senftenbacher Tor, Gerhard Weibold, kann sich bei einem von Klaffenböck gut vorbereiteten Weitschuss von Simon Schlederer auszeichnen und den Ball um den Pfosten drehen. Wenig später kann sich der FCA dann zwei Mal binnen einer Minute beim aufmerksamen Tormann Manuel Oberauer bedanken, der mit tollen Reaktionen gegen einen Drehschuss von Heinz Ramberger und gleich anschließend per Fußabwehr gegen Jürgen Duft den Ausgleich verhindert. Wer weiß, wie das Spiel geendet hätte, wäre der Union Senftenbach in dieser Phase das Tor gelungen?

Torjäger trifft erneut
So aber übernimmt der FCA in Folge wieder das Kommando und hat in der 59. Minute die Riesenchance zum 0:2, doch Somogyi scheitert mit seinem Volley aus kurzer Distanz an Goalie Weibold. Auch in der 74. Minute ist es der ungarische Legionär, der nach feinem Pass von Spielmacher Illibauer und kurzem Haken alleine vor dem Tor auftaucht, den Ball aber knapp am Pfosten vorbeisetzt. Bereits im nächsten Angriff macht es  Somogyi dann aber besser, nimmt die Flanke von Illibauer herunter, versetzt mit einer Drehung zwei Verteidiger und jagt das Leder von der Strafraumgrenze unhaltbar für Weibold zum 0:2 ins Eck. Die Elf von Trainer Rainer Klaffenböck bringt dann die Schlussphase ohne Probleme über die Zeit und feiert eine gelungene Revanche für die unglückliche 0:1-Heimniederlage aus dem Herbst.

Mit dem 2:0-Erfolg bleibt der FC Andorf mit einem Rückstand von vier Punkten Tabellenführer Utzenaich weiterhin an den Fersen und strebt am kommenden Samstag, im Heimspiel gegen Lochen, den nächsten "Dreier" an. Nach der ersten Niederlage seit 29. Oktober 2011 muss die Union Senftenbach in Runde 18 beim ATSV Schärding antreten.


Dietmar Entholzer

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

Kommentare powered by Disqus
Ebets Promotion
 
Auto Günther
Auto Günther
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Live-Ticker Challenge

20-euro-handKW 15: Jeweils 20 Euro haben gewonnen:

Bankdaten bekannt geben: office@ligaportal.at

Top Live-Ticker Reporter