Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neumarkt-Keeper Ecker lässt Union Pettenbach um Pflichtsieg zittern

Zwei Wochen nach einer überraschenden Heimpleite gegen Sattledt empfing die Union Sparkasse Pettenbach mit dem SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting einen Aufsteiger, der in der Landesliga West bislang eine solide Saison absolviert. Die Mannen von Meister-Trainer Norbert Schachner stützten sich am Freitagabend auf einen sensationellen Torwart, Christian Ecker, und hätten beinahe einen Punkt mit auf die Heimreise genommen. Doch der Titelaspirant wurde seiner Favoritenstellung letztendlich gerecht, feierte mit einem 2:1-Erfolg im elften Pflichtspiel den zehnten Sieg und kletterte für zumindest 20 Stunden an die Tabellenspitze. Die Neumarkter hingegen mussten im zweiten von 13 Auswärtsspielen in Serie die zweite Niederlage einstecken. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Nach überraschendem Neumarkter Führungstreffer gleicht Meister aus

Rund 250 Besucher bekamen in der Almtal-Arena von Beginn an einen spielbestimmenden Favoriten zu sehen. Die Mannschaft von Coach Walter Waldhör spielte druckvoll nach vorne und kreierte auch einige Chancen, Qerim Idrizaj oder Andreas Pühringer konnten diese zunächst aber nicht nutzen. Nach einer halben Stunde wurde der Titelaspirant für diese Nachlässigkeit bestraft, als Neumarkts Erik Koronics nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle war und die Gäste überraschend in Front brachte. Nach dem Gegentreffer waren die Almtalter nicht geschockt, sondern krempelten die Ärmel hoch und glichen sechs Minuten später aus. Pühringer tankte sich auf der linken Seite durch und brachte den Ball zur Mitte, wo der starke rechte Flügel Alexander Meister goldrichtig stand und den 1:1-Pausenstand fixierte.

 

Teufelskerl im Gästetor - Entscheidung am Beginn der Schlussviertelstunde

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wolfsberger dominierte die Waldhör-Elf das Geschehen und startete rollende Angriffe. Die Almtaler wussten spielerisch zu gefallen, verzweifelten aber immer wieder am Teufelskerl im Neumarkter Tor, Christian Ecker. Mit sensationellen Paraden bzw. Reflexen machte der Goalie Chancen von Pascal Waldl, Pühringer oder Idrizaj zunichte. Am Beginn der Schlussviertelstunde war Neumarkts Nummer eins dann aber machtlos, als  Idrizaj einen Pühringer-Stanglpass zum 2:1 verwertete. In der restlichen Spielzeit war plötzlich der Aufsteiger am Drücker und brachte den Favoriten ins Wanken. Da nach einer strittigen Szene im Pettenbacher Strafraum die Pfeife des Unparteiischen stumm blieb, konnte die Waldhör-Elf am Ende einen 2:1-Sieg feiern.

 

Walter Waldhör, Trainer Union Pettenbach:
"Es war ein hochverdienter Sieg, wenngleich wir in der Schlussphase darum zittern mussten. Aber meine Mannschaft hat eine starke Leistung abgeliefert, sich das Leben aufgrund einer mangelnden Chancenverwertung jedoch selbst schwer gemacht bzw. ist mehrmals am sensationellen Neumarkter Torwart gescheitert. Wir haben in elf Pflichtspielen zehn Siege gefeiert, viel mehr geht nicht und sind darum zufrieden".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter