Neuhaus am Klausenbach und Deutsch Kaltenbrunn liefern sich tolles Duell

Neuhaus/Klausenb.
Deutsch Kaltenbrunn

Am Samstag traf in der 12. Runde der 1. Klasse Süd Neuhaus am Klausenbach vor heimischem Publikum auf Deutsch Kaltenbrunn. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander. Vor dem Spiel einen Favoriten auszumachen war relativ schwer, die Partie verlief dann über die 90 Minuten auch relativ ausgeglichen zwischen den beiden Mannschaften. 


Deutsch Kaltenbrunn geht früh in Front

In den ersten Minuten kam Deutsch Kaltenbrunn gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und konnte das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Christian Resetarits traf in der 11. Minute nach einer schönen Kombination zur frühen Führung für die Gäste, die speziell in den ersten 10 Minuten klar das bessere Team waren. Neuhaus/Klausenb. ließ sich aber vom frühen Gegentreffer nicht beeindrucken und suchte wieder rasch den Weg nach vorne. Der Ausgleich ließ daraus resultierend nicht lange auf sich warten, mit dem ersten Angriff schockte man die Gäste, Marjanovic mit dem Ausgleich! Doch die ersten 45 Minuten gehörten klar den Gästen, Deutsch Kaltenbrunn versagte allerdings bei der Auswertung der Chancen, so blieb es beim 1:1 zur Pause. 

Neuhaus in Durchgang zwei mit Blitzstart

Im zweiten Durchgang dann ein weiterer Schock für die zuvor überlegenen Gäste. In der 47. Minute konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Franjo Pintaric überwand den eigenen Tormann, das Momentum des Spiels kippte, mochte man glauben, doch die Gäste schlugen bald wieder zurück, Preiner tauchte vor dem Tor auf und ließ sich das nicht nehmen. Dann ging es jedoch Schlag auf Schlag, denn Neuhaus entschied danach mit einem Doppelschlag das Spiel, Dukanovic per Elfer und Marcel Unger komplettierten das Ergebnis. Für die Gäste wurde es zunehmend bitterer, Joachim Fuchs musste mit Gelb Rot runter, wenig später hatte man bei einem Lattenschuss Pech, es war nicht der tag der Deutsch kaltenbrunner.

"Wir waren in der zweiten Halbzeit besser, die ersten 45 Minuten haben aber den Gästen gehört, so ehrlich muss man sein", so Neuhaus Sektionsleiter Stephan Knapp.

Die Besten: Filip Dukanovic, Marcel Unger (Neuhaus)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten