SK Unterschützen bleibt weiter ungeschlagen und auch ohne Gegentreffer

SK Unterschützen
Loipersdorf-Kitzl.

SK Unterschützen empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenachten Loipersdorf-Kitzladen und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied der SK Unterschützen mit 3:0 für sich und auch diesmal sollte man sich nach den 90 Minuten durchsetzen.


Marco Helmig mit der Führung

Von Beginn weg zeichnete sich der Spielverlauf der Begegnung ab, Unterschützen versuchte Druck zu machen, die Gäste setzten auf eine solide und vor allem stabile Hintermannschaft. Dies sollte auch bis kurz vor der Halbzeit aufgehen dieses Konzept, doch Goalgetter Helmig hatte kurz vor der Pause dann genug, er schob zur verdienten Führung für die noch ungeschlagenen Hausherren ein, die damit mit der knappen Führung in die Kabinen gingen. 

Unterschützen ohne Probleme

Im zweiten Durchgang wurde dann der Klassenunterschied noch etwas deutlicher, UNterschützen zog weiter an und kam nach einem Standard durch den starken Niklas Geschray zum 2:0. Die Gäste hatten jetzt quasi aufgegeben und hatten dem Spiel nicht mehr viel zu bieten, ein Eigentor durch Fabio Pimperl und eine rote Karte durch Walter Bruckner machten einen miserablen Tag für die Gäste damit perfekt. Unterschützen hatte in den zweiten 45 Minuten durchaus noch Möglichkeiten, dass Spiel höher zu gewinnen.

"Wenn wir alle Chancen nutzen, geht der Sieg auch noch häöher aus. Ich bin stolz auf die Mannschaft, 5 Siege und noch kein einziges Gegentor", so Unterschützens Trainer Joachim Schwarz.

Die Bestebn: Niklas Geschray, Attila Gerencser (beide Unterschützen)