Vereinsbetreuer werden

Befreiungsschlag für Loipersdorf-Kitzl. bei Buchschachen

Buchschachen
Loipersdorf-Kitzl.

Weiterhin alles andere als rund läuft es für einen echten Traditionsverein im Südburgenland, dem FC Buchschachen. Diesmal musste eine 0:4-Niederlage gegen Loipersdorf-Kitzl. verdaut werden. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger wohl Loipersdorf-Kitzladen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.


Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Nach einer kurzen Abtastephase übernahmen die Gäste dann langsam aber sicher das Kommando, nach 16 Minuten war es dann auch soweit. Nach einem satten Schuss aus gut und gerne 25 Metern durfte am Ende David Pazmandi über den Führungstreffer der Gäste jubeln. Bis zur Pause hielt Buchschachen dann gut dagegen, man musste dennoch einen Aderlass in Kauf nehmen, denn nach tollem Assist traf Hannes Ritter zum 0:2 zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Ritter mit dem Doppelpack

Und auch der Beginn der zweiten Halbzeit war für die Hausherren nicht von Erfolg gekrönt, Hannes Ritter schlug erneut zu, er traf zum 0:3! Kurz vor dem Ende besorgte dann Lukas Feitl den Endstand in einer am Ende doch klaren Sache für die Gäste, die ihr erstes Spiel diese Saiosn gewannen! Der SC Buchschachen bleibt die defensivschwächste Mannschaft der 1. Klasse Süd, Loipersdorf-Kitzl. ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die neunte Position vorgerückt. 

"Es war ein ganz wichtiger Erfolg für uns in diesem Kellerderby, wenn man es so nennen mag. Wir wussten vor dem Spiel, dass wir heute Gas geben müssen", so Loipersdorf Kitzladen Sektionsleiter Roland Szander.

Die Besten: Daniel Hornung, Daniel Prenner (beide Loipersdorf/Kitzladen) 

1. Klasse Süd: SC Buchschachen – Loipersdorf-Kitzladen, 0:4 (0:2)

  • 18
    David Pazmandi 0:1
  • 44
    Hannes Ritter 0:2
  • 48
    Hannes Ritter 0:3
  • 90
    Lukas Feitl 0:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!