SG EFM Redlschlag setzt Siegeszug fort und deklassiert Hochart

SV Hochart
SG Redlschlag

In der 9. Runde der 2. Klasse Süd A duellierten sich der Tabellensechste SV Hochart und der Tabellenerste SG EFM Redlschlag. In der letzten Runde gewann der SV Hochart mit 3:2 gegen den SV Kroisegg. Doch diesmal sollte es für die Hocharter relativ wenig zu jubeln geben, am Ende wurde es ein Kantersieg für den Favoriten. 


Redlschlag drückend überlegen

Die Zuseher bekamen wie bereits vorweg genommen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets waren also jeden Cent wert. Nach 15 Minuten übernahmen die Redlschlager das Kommando in diesem Spiel, nach 24 Minuten fiel dann auch der Führungstreffer. Huremovic scheiterte noch am Goalie, doch Amir Suljic hatte keine Mühen den Ball ins leere Tor zu schießen. Redlschlag blieb weiter gefährlich, Toth erhöhte dann per Elfer auf 0:2, ab jetzt war der Wiederstand der Hausherren mehr oder weniger gebrochen. 

Redlschlag ohne Probleme

Auch im zweiten Durchgang hatten die Gäste keine Probleme mit den Hausherren, Spielertrainer Huremovic machte dann nach einer schön herausgespielten Aktion den dritten Treffer.

13 Semir HuremovicKurz abgespielter Cornertrick der Gäste zurück auf Gyurcsanyi, starke Flanke auf Huremovic, der wuchtig einköpfelt.

Sebastian Lang, Ticker-Reporter

In dieser Tonart ging es dann auch weiter. Hodzic und erneut Huremovic stellten am Ende auf 0:6, was den Klassenunterschied zwischen den beiden Teams nach den vollen 90 Minuten schon relativ klar zeigte. Redlschlag bleibt damit voll auf Kurs, in den letzten Spielen konnte man zumeist überzeugen und man setzt sich somit an der Tabellenspitze fest.

Die Besten: Semir Huremovic, Amir Suljic (beide Redlschlag) 

 


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter