Spielberichte

Großpetersdorf mit nächstem Befreiungsschlag

Großpetersdorf
SV Mühlgraben

Am Freitag traf in der 26. Runde der II. Liga Süd der Tabellenfünfzehnte SV Großpetersdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellendritten SV Mühlgraben. SV Großpetersdorf gewann in Runde 25 mit 3:0 gegen SV Heiligenkreuz, während SV Mühlgraben 0:5 gegen UFC Jennersdorf verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Mühlgraben mit 2:1 das bessere Ende für sich, die Gäste waren aber gewarnt, Großpetersdorf konnte zuletzt überraschen.


Verletzungspech bei den Gastgebern

Gleich zu Beginn mussten die Hausherren einen herben Dämpfer hinnehmen, Maximilan Bauer musste bereits nach wenigen Minuten verletzt vom Feld, dies war alles andere als der Wunschstart für die Hausherren, denn zusätzlich hatte man bereits 2 Akteure auf dem Rasen, die leicht angeschlagen in das Spiel gingen. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit zwar optisch überlegen, doch man tat sich gegen defensiv sehr gut stehende Großpetersdorfer schwer, so ging es mit dem 0:0 für beide Clubs in die Kabinen.

Turbulente zweite Halbzeit

In den zweiten 45 Minuten wurde die Überlegenheit der Gäste dann noch offensichtlicher, man hatte mehr vom Ball und auch vom Spiel, doch die Gastgeber verteidigten sehr stark, suchten ihr Heil im Konter und schlugen auch knapp vor dem Ende zu. Thomas Tiefengraber tauchte nach einem schnellen Vorstoß der Hausherren alleine vor dem Tor auf, er blieb eiskalt und traf zur Führung für die Hausherren. Mühlgraben machte jetzt auf und machte Druck, durch Kahr hatte man einen guten Schuss, der jedoch über das Tor ging. Gegen Ende spielten die Hausherren dann einen Freistoß schnell ab und Michael Wurglits machte mit dem 2:0 den Deckel drauf. Großpetersdorf konnte so einen enorm wichtigen Erfolg im Abstiegskampf feiern. Der SV Mühlgraben hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Heiligenbrunn die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Mühlgraben hatte sicherlich etwas mehr vom Spiel, doch meine Burschen haben gefightet bis zum umfallen, ein ganz wichtiger Erfolg für uns", so Großpetersdorfs Trainer Andi Konrad.

Die Besten: Thomas Tiefengraber, Szabolcs Halmosi (beide Großpetersdorf)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten