Trotz Lockdown bleibt der SV Schattendorf umtriebig

Viele Vereine befinden sich aufgrund des Lockdowns im verlängerten Winterschlaf und hoffen, dass sie mit der Meldung über Lockerungen im Trainingsbereich aufwachen und wieder aktiv werden. Nicht so der SV Schattendorf, viele Aktivitäten werden im Stadion Innen- und Außenbereich durch fleißige freiwillige Helfer durchgeführt, damit man für den Neustart bestens gerüstet ist.

 Kaderplanung läuft zweigleisig

In Bezug auf Fußball wird sich trotz der weiterhin strengen Auflagen einiges bewegen „Das von den Trainern angebotene Individualtraining wurde auch diese Woche, kombiniert mit Heimtraining, weitergeführt. Über die weitere Vorgehensweise wird dann Anfang April entschieden in der Hoffnung, dass vom Burgenländischen Fußballverband bis dahin auch offizielle News vorhanden sind. Parallel dazu werden wir die Kaderplanungen vorantreiben, um auch für den Sommer gerüstet zu sein. Vor einem Monat war es noch nicht absehbar ist, in welcher Liga wir uns befinden werden, ob die Herbstsaison zu Ende gespielt wird und wir die Chance haben, in die Burgenlandliga aufzusteigen, darum müssen wir natürlich zweigleisig planen, wobei der Großteil der Mannschaft sowieso zusammengehalten werden soll. Auch wenn derzeit noch kein Start absehbar ist, wollen wir unseren Spieler die Möglichkeit des Trainings, innerhalb des Erlaubten, bieten. Dies soll nicht nur in Hinblick auf den sportlichen Erfolg dienen, sondern auch unserem Auftrag als Sportverein, dass wir jungen Leuten die Möglichkeit zum Sport anbieten, darum hat das Training mit unseren Jugendspieler in dieser Woche begonnen." betont Obmann Alexander Bernhardt.

 

SchattendorfJe älter umso höher fliegt der 38jährige Obmann und Torhüter vom SV Schattendorf in seinem Kasten herum

 

Bau und Ausbesserungsarbeiten marschieren flott voran

Am vergangenen Wochenende wurde wieder fleißig am Sportplatzareal gearbeitet. Das Flutlichtprojekt wurde fertig gestellt, der Clubraum erstrahlt mit großen Wallpapers im neuen Glanze und eine neue Schuhputzanlage ist in Arbeit. Es stehen bereits die ersten Arbeiten am grünen Rasen an, die beiden Trainingsplätze werden mit Erde aufgefüllt und gewalzt, diese Arbeiten werden in den kommenden Wochen fortgesetzt. „Aber so langsam gehen uns die Projekte aus und wir hoffen, dass wir bald wieder in unserem Kerngeschäft Fußball aktiv werden können“, so Alexander Bernhardt abschließend.

 

Foto: Bernhardt

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter