SV Oberwart/Rotenturm: Das sportliche Ziel wurde glatt verfehlt

Der SV Oberwart/Rotenturm hat in der letzten Saison nach dem Wiederaufstieg einen beachtlichen 5. Tabellenrang in der Burgenlandliga belegt, so tut man sich in dieser Saison weitaus schwerer. In der 7. Runde befand man sich auf dem ersten Tabellenplatz, in den weiteren neun Partien wurden sage und schreibe nur sechs Punkte geholt, das bedeutete, dass die Herbstmeisterschaft auf dem 9. Platz in der Tabelle beendet wurde, auch auffällig war die eklatante Auswärtsschwäche mit nur einem Sieg. Der Vorstand hat sich weitaus mehr erwartet, zumal die Mannschaft kadertechnisch wesentlich breiter aufgestellt ist und das Team auch eindeutig teurer ist. Zum Ende der Herbstsaison hat man sich von Trainer Jürgen Halper getrennt und nun macht man sich in der Winterpause auf die Suche nach einem neuen Coach.

Im Frühjahr die Saison noch einigermaßen retten

Ludwig Tuba, Obmann Stv. sieht die momentane Situation folgendermaßen:“ Nach einem guten Start und der zeitweiligen Tabellenführung sind vollkommen aus der Spur gekommen und, mir unverständlicherweise, nur auf dem 9. Tabellenplatz gelandet, mit dem wir eigentlich nicht gerechnet haben. Ein ernüchterndes Ergebnis für uns, hatten wir doch einen Platz im oberen Tabellendrittel einkalkuliert. Natürlich hatten wir auch mit Verletzungen zu kämpfen, Stamm- und Schlüsselspieler sind zweitweise ausgefallen, aber mit diesem Problem haben die meisten Mannschaften zu kämpfen“. Auf die Frage, ob im Winter Verstärkung für den Kader geholt wird, sagt Tuba: „Das können wir im Moment nicht sagen, da wie nicht wissen, ob uns Spieler verlassen werden und dann können wir erst reagieren und gegebenenfalls Verstärkung holen, geplant ist aber grundsätzlich nichts“.

Nachdem Trainer Halper am Ende der Herbstsaison verabschiedet wurde, ist der Club auf der Suche nach einem neuen Trainer, dazu der Obmann Stv: „Wir haben mehrere Kandidaten in Aussicht, einige haben sich auch selbst angeboten, aber wir haben diesbezüglich bis zum heutigen Zeitpunkt i noch keine Entscheidung getroffen. Wir hoffen natürlich, einen guten Trainer zu finden, der zu unserer Mannschaft passt und mit dem der sportliche Erfolg wiederkehrt. Wir erwarten im Frühjahr, dass wir so viele als mögliche Punkte machen, um die Saison noch einigermaßen zu retten. Schön wäre ein Tabellenplatz, der uns zur Teilnahme am Cup berechtigen würde“ sind die Wünsche und Hoffnungen von Ludwig Tuba für das kommende Jahr.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten