SV Eltendorf: 2. Klasse Süd, wir kommen

Bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. Juni wurde einstimmig beschlossen, mit einem Neuanfang in der 2. Klasse Süd zu beginnen. Da die Spielgemeinschaft mit Heiligenkreuz von den Mitgliedern nicht erwünscht war, blieb nur noch ein Neubeginn in der 2. Klasse oder Stilllegung des Vereines. Der neue Vorstand wird bei der Generalversammlung Mitte August gewählt werden.

Mitgliederversammlung fasste einstimmigen Beschluss

„Bei der Mitgliederversammlung wurde einstimmig beschlossen, in der 2.Klasse Süd einen Neubeginn zu starten, es ist für alle die beste Lösung gewesen. Wir haben zurzeit 35 Spieler für beide Mannschaften zur Verfügung, das sind genug, um mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teilzunehmen. Über den Nachwuchs brauchen wir uns keine Sorgen machen, die sind im NLZ Lafnitztal gut aufgehoben und bald können einige Spieler der U16 in unsere Kampfmannschaft aufrücken“ sagt Obmann Harald Gaal. Am kommenden Dienstag wird eine Liga-Sitzung des BFV in  Kohfidisch abgehalten, dann wird sich auch entscheiden, wie die beiden 2. Klassen Süd aufgeteilt werden.

Ein Paukenschlag: Präsident Willi Goldschmidt legt sein Amt als Vereinspräsident nieder

Nach der ersten Mitgliederversammlung und der klaren Absage einer Spielgemeinschaft mit Heiligenkreuz wurde dem Verein von Willi Goldschmidt per Mail mitgeteilt, dass er das Amt als Präsident niederlegt und auch als Mäzen nicht mehr zur Verfügung steht. Gaal sieht darin kein großes Problem, „denn in der 2. Klasse wird im Gegensatz zur Burgenlandliga weniger Geld benötigt und es werden sich schon einige Sponsoren finden, die den Verein finanziell unterstützen werden. Die ersten Jahre werden nicht einfach werden, wir werden ohne Legionäre starten und versuchen, die Spieler, die den Verein verlassen haben, in den nächsten Jahren wieder zurück nach Eltendorf zu holen und unseren Nachwuchs in die Kampfmannschaften einzubauen,  Gespräche mit Trainern, die in Frage kommen, wurden bereits geführt, eine Entscheidung wird dann von uns zeitnah bekanntgegeben“ so Gaal abschließend.

Man darf gespannt sein, wie der SV Eltendorf im ersten Jahr in der 2. Klasse zurechtkommt, ist man nur ein Punktelieferant oder kann man sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren, wie ist die Zuschauerresonanz, bleiben die Einheimischen ihrem SV treu und kommen Scharenweise in die Navigat Arena, das alles wird sich in der kommenden Saison zeigen.