Tihamér Lukács neuer Trainer beim SV Güssing

Lange haben die Verantwortlichen vom SV Güssing nicht gebraucht, gerade sechs Tage nach der Trennung von Jochen Keglovits, um einen neuen Trainer zu verpflichten. Es ist Tihamér Lukács, bis 5.09.2020 noch in Stegersbach als Coach tätig gewesen, übernimmt mit sofortiger Wirkung den Posten des Cheftrainers bei den Güssingern.

Tihamér Lukács ist neuer Trainer beim SV Güssing

Geb.: 18.07.1980

Tihamér Lukács ist rumänischer Staatsbürger und spielte unter anderem bis 2011 als Spieler bei BFC Siófok in der 2. Liga in Ungarn, ehe er zum SV Eberau wechselte. In der Saison 2012/13 war er Spielertrainer in Eberau. Später war er Jugentrainer in Güssing, bevor er am 1.07.2019 das Traineramt in Stegersbach übernahm und er führte die Mannschaft zum Herbstmeistertitel, anschließend wurde die Saison coronabedingt abgebrochen. In der neuen Saison2020/21 trennte sich Stegersbach am 5.09.2020 von Trainer Lukács

„Was uns zu der Verpflichtung von Tihamér Lukács veranlasst hat, war, dass er bis 2019 als U16 Trainer in unserem Verein gewesen ist, er hat eine hervorragende Arbeit geleistet und hat bewiesen, dass er mit jungen Spielern arbeiten kann“ so Obmann Hannes Winkelbauer. Weiters meint der Obmann „er kennt unseren Verein und alle Funktionäre sowie alle Rahmenbedingungen und kann daher ohne Anlaufzeit am Montag mit dem Training beginnen. Er hat die erforderliche Trainerlizenz und wir hoffen, dass er der Mannschaft die nötigen Impulse geben kann“ so der Obmann abschließend.

Ligaportal.at bat Tihamér Lukács zum Interview:

Ligaportal: Sie haben die Mannschaft beim 4:5 in Deutschkreutz beobachte, welchen Eindruck haben sie gewonnen

Lukács: “ Die Mannschaft hat genügend Potential, aber man muss daran arbeiten, dass man das Potential aus der Mannschaft herausholt, denn wenn man auswärts vier Tore schießt, muss man nicht unbedingt verlieren.“

Ligaportal: In Güssing übernehmen sie einen Klub aus dem Tabellenkeller, es wird eine schwere Aufgabe für die werden.

Lukács: "Güssing ist auf dem 13. Tabellenplatz, aber ich habe nicht sehr viel Unterschied zum Tabellenführer Deutschkreutz gesehen. Ich muss die Mannschaft dazu bringen, dass sie aus einer kompakten Defensive zum Erfolg kommt."

Ligaportal: Wie werden sie es schaffen als Trainer, neue Impulse, Freude und Begeisterung beim Team zu wecken.

Lukács: Deswegen habe ich die Mannschaft übernommen, ich habe immer sehr gerne mit jungen Spielern gearbeitet und in meiner Karriere viel in Hinsicht auf pädagogische und psychologische Gegebenheiten dazugelernt, wie man mit jungen Spielern umgehen soll."

Ligaportal: Am kommenden Wochenende kommt mit Oberwart ein starker Gegner nach Güssing, was sind ihre Erwartungen?

Lukács: "Ich bin ein Siegertyp und möchte immer gewinnen, aber man muss realistisch bleiben, heute habe ich das erste Training mit der Mannschaft und lerne alle Spieler kennen, am Freitag kann ich dann mehr über meine Erwartungen sagen."

Ligaportal: Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe in Güssing.

 

Foto: Lukács


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter