Jandrisevits: Erster Einsatz in einem Meisterschaftsspiel beim GAK

Vor 3 Monaten hatte Elias Jandrisevits den Sprung über die Landesgrenze nach Graz gewagt und wurde Profi beim GAK. Ein gewagtes Unternehmen für einen 17jährigen, der es von der AKA Burgenland U18 im Herbst 2020 sofort in die Kampfmannschaft des SV Oberwart geschafft hatte.Elias Jandrisevits wurde vom Ex-Oberwart-Trainer Christian Zach als außergewöhnlicher Spieler mit hervorragenden Eigenschaften bezeichnet, der trotz seiner Jugend sein Können im Abwehrblock des SV aufzeigte und es in der vierten Runde der vergangenen Herbstmeisterschaft in der Burgenlandliga sogar zum Spieler der Runde in der LIGAPORTAL.at Auswertung schaffte.

Erster Einsatz in der Kampfmannschaft vom GAK

Die erste Zeit war es für den Newcomer sicher schwer, sich an die neuen Begebenheiten zu gewöhnen, aber am 11. April 2021war es dann so weit, sein erster Einsatz in einem Meisterschaftsspiel gegen Blau Weiß Linz, er wurde in der 90. Spielminute eingewechselt und sein Einsatz dauerte drei Minuten. Dass der GAK 0:5 verloren hat, lag nicht an Elias. Aber „step by step“ ist Devise für das Riesentalent, der Folgendes über die ersten drei Monate beim GAK berichten kann:

„Ich fühle mich hier sehr wohl, aber es war schon eine Umstellung für mich, das Training ist intensiver und man muss beim Spielaufbau schneller umdenken. Der Einsatz bei einem Meisterschaftsspiel kam für mich nicht überraschend, der Trainer hat in der letzten Zeit etliche Gespräche mit mir geführt und er hat gemeint, dass ich gut dabei bin. Der Wechsel zum GAK war aus zweierlei Gründen ein Glücksfall für mich, erstens einen Profivertag zu bekommen und zweitens würde ich ohne den Wechsel in der momentanen Situation ohne Mannschaftstraining zu Hause herumsitzen“ meint Jandrisevits.

jandrisevits elias

Elias Jandrisevits, damals noch im Trikot vom SV Oberwart

Für Peter Lehner keine Überraschung

Für den sportlichen Leiter Peter Leitner vom SV Oberwart ist es keine Überraschung, dass Elias bereits nach drei Monate zu einem Einsatz in der Kampfmannschaft vom GAK gekommen ist: “ Elias hat den Sprung zum GAK nicht gemacht, um dort auf der Ersatzbank zu verweilen, mit seinem außergewöhnliches Talent ist er auf dem richtigen Weg zu einer erfolgreichen Fußballprofi- Karriere  und ich bin überzeugt davon, dass er es bis zum Sommer zu weiteren Einsätzen in der Kampfmannschaft bringen wird.“ so das Statement von Lehner.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?