Cup

0:7! Bitteres Cup-Aus für FC Jois

Nach einem 1:0-Erfolg gegen Trausdorf und einem 6:5-Sieg im Elfmeterschießen gegen Marz bekam es der FC Hill Jois in der 3. Runde des Raiffeisen Cup mit Regionalligist SV Stegersbach zu tun. Der Tabellenneunte der II. Liga Nord geriet auf eigener Anlage bereits nach wenigen Minuten in Rückstand und schlitterte am Ende in ein 0:7-Debakel. Während sich die Dachs-Elf am Mittwoch vom Cup verabschieden musste, steht der Achtplatzierte der Regionalliga -  neben dem SC Pinkafeld und dem SC/ESV Parndorf - als dritter Teilnehmer des am 20. Mai stattfindenden Finalturnieres fest.

 

 

Jois kämpft, Stegersbach spielt

Vor rund 300 Besuchern war ein Klassenunterschied deutlich zu erkennen, dominierten die Stegersbacher von Beginn an das Geschehen. Doch auch der krasse Außenseiter kam in der ersten Halbzeit zumindest zu einigen Halbchancen, welche die Dachs-Elf jedoch nicht nutzen und den Regionalligisten somit nicht gefährden konnte. Vor allem in der Offensive wussten die Gäste zu überzeugen. Nach nur fünf Minuten traf Dominik Unger zum 0:1. Nach einem schönen Angriff über die Außenbahn wurde der Angreifer mit einem Querpass ideal freigespielt und konnte zum 0:1 einschieben. Nur zwölf Minuten später erhöhte Stegersbach auf 0:2, als Dominik Bichler einen Freistoß direkt versenkte und die Weichen früh auf Sieg stellte. Die Gäste wollten schnell alles klar machen und blieben am Gas, gelang der Jusits-Elf in der 29. Spielminute das 0:3. Wieder stand ein Stegersbacher Angreifer nach einem Stanglpass völlig frei, hatte Wendel de Souza keine Mühe, den Halbzeitstand zu fixieren.

 

Regionalligist legt vier Tore nach

In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Hausherren dagegenhalten, schalteten die Stegersbacher einen Gang zurück. Doch je länger die Partie dauerte, desto schwieriger wurde es für Jois, zumal der Dachs-Elf zusehends die Kräfte schwanden. Die physisch stärkeren Gäste wussten dies zu nutzen, stellte Daniel Siegl mit einem Doppelpack Mitte des zweiten Durchgangs auf 0:5. Der Torhunger des Regionalligisten war damit aber noch nicht gestillt, legte der Favorit in der Schlussphase noch zwei weitere Tore nach, besiegelten Michael Thek und Kapitän Franz Faszl den 7:0-Kantersieg des SV Stegersbach.

 

Peter Brunner, Co-Trainer FC Jois:
,,Natürlich war taktisch wie auch spielerisch ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen, doch vor allem mit der ersten Halbzeit können wir zufireden sein.“

 

Christopher Ivanschitz

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten