Kein Sieger bei Rein II gegen Graz-Bruck II

rein tusgraz wetzelsdorf_luvDie Elf vom TUS Rein II hatte am Sonntagnachmittag die Union LUV Graz-Bruck II zu Gast. Nach zwei Toren lagen die Heimischen mit 0:2 zurück, der Anschlusstreffer gelang noch in den ersten 45 Minuten und knapp vor dem Spielende rettete Philipp Haberfellner seiner Mannschaft noch einen Punkt.

 Es war ein Spiel, das vorherst die Hausherren eigentlich im Griff hatten, doch aus einem Konter musste man in der siebenten Minute den 0:1 Rückstand hinnehmen, für Graz-Bruck traf Alexander Holzschuster. Auch danach hatte Rein das Spiel unter Kontrolle, versuchte den Verlustreffer so schnell wie möglich wett zu machen, doch wieder läuft die König-Elf in einen Konter und Graz lässt auch diese gute Möglichkeit nicht ungenutzt, stellt in Minute 27 auf 2:0, wieder ist Alexander Holzschuster der Torschütze. Doch dann kann Rein die Überlegenheit endlich nützen und nur sieben Minuten später gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2, damit geht es auch in die Kabinen.

Haberfellner rettet Heimelf einen Punkt

Nachdem die Partie wieder angepfiffen wird, macht Rein II das Spiel, nur mehr selten kommen die Grazer in die Angriffszone, die Heimmannschaft arbeitet sich eine Torchance nach der anderen heraus und am Ende wird dieses offensive Auftreten dann auch belohnt, in Minute 90 macht Philipp Haberfellner den zweiten Treffer für Rein und rettet seiner Mannschaft somit einen Punkt, damit kann die Elf von Trainer Michael König weiterhin ungeschlagen bleiben. Der Coach meinte übrigens nach dem Spiel: "Wir haben das Spiel gemacht und durch zwei Konter gleich zwei Treffer kassiert. In der zweiten Halbzeit haben wir dann auf ein Tor gespielt und wir hatten am Ende doch noch Glück. Aufgrund der vielen Tormöglichkeiten in den zweiten 45 Minuten hätte es aber auch ein Sieg für uns sein können."

 

von Almut Smoliner