Volle Kraft voraus: Dienersdorf will noch ein Wörtchen mitplaudern

Der USV Dienersdorf RB Loidl befindet sich gegenwärtig auf einem sehr guten Weg. Vom Jahr 1996 an war man geschlagene 18 Jahre in Folge in der 1. Klasse Ost A mit von der Partie. Nach Platzierungen die sich durchwegs im vorderen Tabellendrittel abspielen, gelingt im Sommer 2014 endlich der große Coup bzw. der erstmalige Aufstieg in die Gebietsliga Ost. Aber wie gewonnen so zeronnen. Nur ein Jahr später heißt es, über den Umweg-Relegation, wieder den Weg in die unterste Spielklasse anzutreten. Aktuell ist man dort schon wieder 8 Saisonen vertreten. Nach der Herbstrunde ist man durchaus mit Aufstiegschancen behaftet. Sechs Zähler fehlen zurzeit auf den Leader St. Lorenzen/W. Der sportliche Leiter Tobias Loidl steht Ligaportal.at mit einem Interview bzw. mit einem Wordrap zur Verfügung.

 

 

Dienersdorf

Zuhause ist der SV Dienersdorf eine Macht: Alle 6 Heimspiele konnten bei 24:9-Toren gewonnen werden.

 

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft nach der starken Hinrunde? 

"Nach der sehr passablen Herbstrunde ist die Stimmung in der Mannschaft natürlich hervorragend. Nur schade, dass wir beim letzten Spiel beim Tabellenführer nicht anschreiben konnten. So beträgt der Rückstand eben 6 Punkte. In der Defensive muss die ganze Angelegenheit noch stabiler werden. Wie auch die Chancenverwertung. Unsere Stärke ist mit Sicherheit das Kollektiv. Die Mannschaft schafft es immer wieder über den Kampf in das Spiel zu finden. Auch das wir kadermäßig breit aufgestellt sind spricht deutlich für uns."

Wie werdet Ihr die Wintervorbereitung anlegen?

"Der Trainingsstart ist mit dem 27. Jänner angesetzt. Die Testspiele gehen dann am Kunstrasen in Hartberg über die Bühne. Trainingslager steht soweit keines am Programm."

Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause? 

"Kaderveränderungen wird es soweit keine geben. Möglich ist, dass der eine oder andere verletzte Spieler zurückkommt."

   

Was muss im Frühjahr verbessert werden, um die gesteckten Ziele zu erreichen?

"Unser Vorhaben ist es schon, vorne dabeizubleiben. Es wird aber nicht einfach dem körperlich robusten Leader Paroli zu bieten. Vor allem an der Durchschlagskraft vor dem Tor muss noch entsprechend gefeilt werden."

 

Wie schätzen Sie die Tabellensituation ein, wer wird am Ende die Nase vorne haben?

"Der momentan Führende wird seine Position nur mehr schwer aus der Hand geben. Aber um den möglichen Relegationsplatz wird es zu einem harten Fight kommen."

   

Welche Teams haben Sie besonders überrascht bzw. wer blieb hinter den Erwartungen?

"Der Neueinsteiger Saifenboden/Pöllau II konnte seine Haut bislang sehr teuer verkaufen. Zu den hinten platzierten Teams möchte ich keinen Kommentar abgeben."

Welchen Tabellenplatz haben Sie für Ihre Mannschaft ins Auge gefasst?

"Zumindest der 2. Platz, der möglicherweise zur Teilnahme an der Relegation berechtigt, soll es schon werden. Wenngleich es uns sehr wohl bewusst ist, dass das ein hartes Stück Arbeit abverlangt."

Wordrap mit Tobias Loidl:

Morgenmensch oder Morgenmuffel: Mensch

Zum Lachen bringt mich: die österreichische Politik

Meine Lieblingsmusik: quer durch die Bank

Bevorzugtes Urlaubsland: kein bestimmtes

Mein letzter Film den ich gesehen habe: The Gray Man

Wo ich am besten entspanne: auf der Couch

Der österr. Fußball braucht: mehr Konkurrenz für Salzburg

Ronaldo oder Messi: Messi

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Alex Kristan

Bei diesem geschichtlichen Ereignis wäre ich gerne dabei gewesen: Cordoba 1978

Meine drei Dinge auf einer einsamen Insel sind: Freundin, Handy, kaltes Bier

 

Fotocredit: SV Dienersdorf

by: Roo